- Bildquelle: YouTube_News Time © YouTube_News Time

#Drohne macht unglaubliche Entdeckung

Kevin Miller machte Urlaub im US-Bundesstaat Rhode Island. Von den dortigen Windturbinen begeistert, ließ er seine Drohne aufsteigen, um die Energieanlage von oben zu filmen. Beim Blick auf den Live-Monitor traute Miller seinen Augen nicht. Auf dem Windrad lag ein bärtiger alter Mann in Shirt und Shorts, der sich gerade ein Sonnenbad gönnte.

#Freundliche Begegnung zwischen Mensch und Maschine

Überraschend war nicht nur die Entdeckung des Mannes, sondern auch dessen Reaktion. Als der Sonnenfreund die Drohne sichtete, winkte er dem Fluggerät freundlich zu. Miller reagierte prompt und ließ seine Drohne hin und her fliegen, so als wolle er dem Mann zurück winken. „Es war eine coole Interaktion”, sagte Miller später im Interview mit dem „Daily Mirror”.

#Mann soll angeblich ein Mönch sein

Nachdem sich das Video in kürzester Zeit im Internet wie ein Lauffeuer verbreitet hatte, wurde darüber spekuliert, ob es sich bei dem Mann um einen Windrad-Ingenieur handeln könne. Laut „WPRO News” soll der Gefilmte jedoch ein Mönch sein. Angeblich sei das Sonnen auf einem Windrad eine gängige Praxis bei vielen seiner Glaubensbrüder. Auch eine Möglichkeit, dem Himmel nahe zu sein.

Angeber-Fact: Gar nicht so ungefährlich, was der Mann da gemacht hat. Immerhin ist das Windrad, auf dem er sich sonnte, knapp 60 Meter hoch. Je nach Rotordurchmesser gibt es sogar Windräder die eine Höhe von bis zu 200 Metern erreichen. Schwindelerregend!