Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gourmetreisen Italien: Urlaub für echte Feinschmecker

Italienische Spezialitäten genießt man am besten dort, wo sie hergestellt werden: in Italien. Bei sogenannten Gourmetreisen oder Schlemmerreisen warten Hochgenüsse für den feinen Gaumen!

20.08.2012 10:00 | 5:38 Min | © SAT.1

Süße italienische Küche: Kirschen aus Modena

Wer die kulinarischen Spezialitäten Italiens erleben möchte, kommt um Modena nicht herum. Und das aus vielerlei Gründen. Um Modena erstreckt sich das größte geschlossene Anbaugebiet für Kirschen in ganz Italien. Entsprechend ist die Auswahl an Sorten in der Jugendstil-Markthalle riesig.

Touristen können im Rahmen ihrer Schlemmerreise die Kirschen sogar selbst pflücken: zum Beispiel bei Biobauer Toschi in Vignola. 3,5 Tonnen Kirschen wachsen hier auf einem Hektar Fläche. In dem Ferienbetrieb ernten Urlauber die süßen Leckereien nicht nur, sondern verspeisen sie auch direkt. Für die Übernachtung zahlen zwei Personen 50 Euro.

Schlemmerreisen mit Kochkurs: Tortellini selber machen

Nach so vielen süßen Verführungen steigt der Appetit auf etwas Deftiges! Da bieten sich Tortellini an. In Modena isst man sie traditionell in Brühe – nicht wie bei uns in Sahnesoße. Interessierte Feinschmecker können während ihrer Gourmetreisen von Grund auf lernen, wie die leckere Pasta hergestellt wird. Die Kochschule Amaltea etwa bietet einen Pasta-Kochkurs für 75 Euro an. Für den Teig werden nur Eier und Mehl benötigt. Hauchdünn ausgerollt, wird er in kleine Vierecke geteilt, die dann mit der Tortellini-Füllung belegt werden. Nun noch alle Enden um die Füllung klappen, fertig. Das ist italienische Küche zum Anfassen!

Weltberühmt und exquisit: Aceto Balsamico Tradizionale aus Italien

Ein anderes Produkt für das Modena weltberühmt ist, ist der Aceto Balsamico Tradizionale. Aus Lambrusco- oder Sauvignon-Trauben wird der edle Essig gewonnen. Als Most eingedickt, lagert er Jahre lang in verschiedenen Fässern. Wer ein Mitbringsel von seiner kulinarischen Reise durch Italien sucht, liegt mit der regionalen Spezialität genau richtig. Zwölf Jahre alten Balsamico gibt es für 40 Euro, 25 Jahre alten für stolze 145 Euro. Das mag eine teure, aber auch exquisite Investition in die italienische Küche sein.

Gourmetreisen für Weinkenner: Probieren Sie Lambrusco!

Ebenfalls aus Trauben wird der italienische Lambrusco gewonnen. Ehemals als billige Plörre verschrien, gilt etwa der Lambrusco di Sorbara mittlerweile als hoch dotierter Spitzenwein. Bei einer Weinprobe mit Brot, Wurst und Parmesan lässt sich der Geschmack direkt beim Winzer in allen Facetten erkunden. Unterkünfte für Gourmetreisen durch Italien müssen nicht zwingend von zu Hause aus gebucht werden. Ein Doppelzimmer mit Frühstück gibt es auch vor Ort für etwa 70 Euro pro Nacht.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden