Teilen
Merken
Wohnen & Garten

Material-Trend Polyrattan: Gartenmöbel aus Kunststoff

03.05.2013 • 19:05

Der Frühling ist da – ab ins Gartencenter. Doch hier verliert man schnell den Überblick zwischen Bänken, Tischen und Co. Material-Tipp: Polyrattan, Gartenmöbel aus Kunststoff. Welche Vorteile diese gegenüber echten Rattan-Möbeln haben und alles über Qualität, Kosten und Kauf erfahren Sie hier.

Polyrattan oder Rattan? Gartenmöbel im Vergleich

Der Frühling hat begonnen – Zeit, die Outdoor-Möbel hervorzuholen! Wer noch keine hat oder neue braucht, für den heißt es: Gartenmöbel kaufen! Doch worauf gilt es dabei zu achten? In jedem Fall auf Material und Verarbeitung. In Sachen Optik ganz weit vorn sind Rattan- und Polyrattan-Gartenmöbel. Das Flechtmaterial sieht natürlich und edel aus und passt wunderbar auf Balkon oder Terrasse. Gut zu wissen: Echter Rattan ist ein Naturprodukt, das aus der Rattanpalme gewonnen wird. Für den Außenbereich ist dieses Material eigentlich nicht gedacht, denn unter Sonneneinstrahlung, Wind und Wetter wird es porös und verfärbt sich. Stehen Rattanmöbel lange draußen, wird die Freude an ihnen kaum länger als ein Jahr dauern – UV-Strahlung und Feuchtigkeit sind echte Beautykiller für das Naturgeflecht.

Wer partout nicht auf geflochtene Gartenmöbel verzichten möchte, sollte beim Kauf darauf achten, dass Tisch und Stühle für den Garten aus ungeschältem Rattan sind, denn sie haben eine Schutzhaut, erkennbar an den Knotenansätzen auf der Oberfläche. Auch sie sind aber nur für den überdachten Außenbereich geeignet. Außerdem müssen die Möbel im Winter in den Keller oder ein Gartenhäuschen gestellt werden. Regen, Schnee und Frost schaden dem Material trotz Schutzhaut. Eine Alternative dazu: Polyrattan. Gartenmöbel aus Kunststoff haben viele Vorteile – welche, lesen Sie im Folgenden.

Vorteile von Polyrattan: Gartenmöbel mit Wetterschutz

Wer sich in der Outdoor-Möbelabteilung im Gartencenter umschaut, kommt an Kunststoffmobiliar nicht mehr vorbei. Polyrattan-Gartenmöbel – einzeln oder im Set – sind schwer im Kommen. Das Material sieht aus wie Holz, ist aber wetterfester Kunststoff und kann daher die ganze Gartensaison über im Freien bleiben. Praktisch, wenn nicht bei jedem Regenschauer hektisch alles reingeräumt werden muss. Wind und Wetter können einem Stuhl aus Polyrattan also nichts anhaben. Außerdem ist das Material UV-beständig und pflegeleicht. Das gilt angeblich für alle Preisklassen. Doch warum ist ein Markenstuhl etwa 150 Euro teurer als ein No-Name-Produkt?

Die Antwort: Teure Produkte behalten nicht nur ihre Farbe länger, sondern auch ihre Festigkeit. Bei günstigen Produkten ist das leider nicht der Fall. Hier ist oft das Geflecht sehr weich. Nach etwa zwei Jahren mit entsprechender Sonneneinstrahlung sind günstige Polyrattan-Gartenmöbel daher nicht selten schon hinüber.

Eine Kostenfrage: Teuer versus günstig

Qualität hat also ihren Preis. Hersteller von teuren Polyrattan-Möbeln verwenden hochwertiges Material, sprich Viro- oder Hularo-Kunststoff. Der ist 100 Prozent recyclebar und frei von Giften und Schwermetallen. Billige Ware besteht hingegen häufig aus Faserresten und wird daher mit weichmachenden Zusätzen versehen. Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, kann sich natürlich auch für günstige Gartenmöbel entscheiden, sollte diese aber vor zu viel Sonne schützen, damit sie ihre Form und Farbe möglichst lange behalten.

Der Kunststoff ist jedoch nur ein Grund für den Preisunterschied. Auch die Verarbeitung spielt eine Rolle. Jedes Möbelstück aus Polyrattan ist echte Handarbeit. Teure Modelle stammen überwiegend aus traditionellen Flechtbetrieben aus Indonesien, wo jede Masche per Hand geflochten wird. Das dauert mehrere Tage – so ergibt sich der hohe Preis.

Ist die Webart etwas einfacher, dauert die Herstellung nicht ganz so lange und ist daher günstiger. Ein gezielter Blick auf das Geflecht lässt also erahnen, wie hochwertig ein Möbelstück produziert wurde. Tipp: „Made in Indonesia“ spricht für garantiert hohe Qualität und Langlebigkeit. Wenn Ihnen Neuware aus erster Hand zu teuer ist, Sie aber trotzdem Wert auf Qualität legen, können Sie natürlich auch in einem Gartenmöbel-Outlet-Center nach günstigen Angeboten schauen, vielleicht ist ja das Richtige dabei.

Weitere Gartentipps – zum Thema Dünger, Heckenschere, Balkonboden und, und, und – erhalten Sie im Video.