Wohnen & Garten

Können alle Frauen kochen?

01.12.2011 • 12:00

95 Prozent der Frauen behaupten von sich, gut kochen zu können. Im Test kann sich das weibliche Geschlecht an Omelett und Schnitzel ausprobieren und zeigen, wie es um ihre Kochkünste steht. Frauen kochen und ein männlicher Küchenchef macht den Geschmackstest.

Frauen kochen Omelett

Die erste Kandidatin ist leidenschaftliche Köchin und macht anfangs alles richtig. Sie schlägt Eier auf und verquirlt diese mit den Zutaten. Doch die Temperatur der Pfanne ist zu heiß. Optimalerweise muss der Teig eines Omeletts bei niedriger Flamme zuerst fest werden, anschließend wird er mit den Zutaten belegt und zusammengeklappt. Das Omelett der Kandidatin bleibt aber weich und flüssig, zudem muss sie nachwürzen. Auch wenn Frauen kochen kann ein versalzenes Rührei das Ergebnis sein.

Wenn Frauen kochen, schmeckt‘s nicht immer

Die beiden nächsten Frauen kochen nach eigener Aussage nicht so gut. In dem ungewürzten Eiergericht der Damen befinden sich noch rohe Zwiebeln, während die Unterseite des Omeletts schon verbrannt ist. Die Eierspeise ist ungenießbar und fällt beim Chefkoch durch.

Frauen kochen Schnitzel

Eine Hobbyköchin klopft das Schnitzel flach, vergisst aber das Fleisch in Mehl zu wenden, bevor sie es mit Ei und Semmelbrösel paniert. Dadurch hält die Panade schlechter am Schnitzel. Beim Anbraten vergisst sie das Öl. Bei der richtigen Schnitzelzubereitung wird das flachgeklopfte Scheibe Fleisch zuerst gewürzt, in Mehl und Ei gewendet und mit Semmelbrösel paniert, anschließend in Öl knusprig braun gebraten. Nur vier von zehn Frauen kochen in diesem Test nach Meinung des Profis zufriedenstellend.