Bayern steht zu seiner Klimaverantwortung und hat deshalb 2014 das Bayerische Klimaschutzprogramm 2050 beschlossen. Von der energetischen Sanierung staatlicher und kommunaler Gebäude über die Renaturierung von Mooren bis hin zu Projekten der Energietechnologie: Ein ganzes Maßnahmenpaket ergänzt jetzt Bayerns bewährte Dreifachstrategie aus Reduktion, Anpassung und Forschung. Bis 2050 streben wir an, die Treibhausgas-Emissionen in Bayern auf weniger als 2 Tonnen pro Kopf und Jahr zu senken. zum Klimaschutzprogramm 2050.

Die Partner der Bayerischen Klima-Allianz und die Bayerische Staatsregierung verfolgen ehrgeizige Klimaschutz-Ziele, wie zum Beispiel das Bewusstsein für das Thema Klimaschutz zu stärken, breit angelegte Informationen bereitzustellen, Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und zu gemeinsamen Aktionen im Sinne eines nachhaltigen Klimaschutzes anzuregen. Dabei sollen Projekte entstehen, die das Verständnis für einen nachhaltigen Umgang mit knappen Ressourcen wecken und klimafreundliches Verhalten fördern.

Jeder Partner besiegelt die Zusammenarbeit in einer feierlichen Unterzeichnung der "Gemeinsamen Erklärung für eine Zusammenarbeit zum Schutz des Klimas", die individuell mit der Bayerischen Staatsregierung abgestimmt wird. Mehrmals pro Jahr treffen sich die Partner, um gemeinsame Projekte zu besprechen, die Bayerische Klimawoche vorzubereiten und Kontakte zu knüpfen.