Anzeige
Das ist jetzt im Garten zu tun

Wie und wann schneidet man Ziergräser? Hier kommt die Anleitung

  • Aktualisiert: 07.02.2023
  • 13:25
Ein frischer Schnitt bringt Ziergräser in Topform und bereitet sie optimal auf den Frühling vor. Eine regelmäßige Pflege sorgt für eine dichte und gesunde Wuchsstruktur.
Ein frischer Schnitt bringt Ziergräser in Topform und bereitet sie optimal auf den Frühling vor. Eine regelmäßige Pflege sorgt für eine dichte und gesunde Wuchsstruktur.© IMAGO / blickwinkel

Damit sie im Frühling gesund nachwachsen, sollten Ziergräser wie Chinaschilf, Moskitogras und Rutenhirse im Februar geschnitten werden – doch Achtung: Nicht alle Ziergräser brauchen einen radikalen Frühjahrsschnitt! Wie du die Ziergräser in deinem Garten richtig zurückschneidest.

Anzeige

Wann ist der ideale Zeitpunkt, um Gräser zurückzuschneiden?

Wann Ziergräser zurückgeschnitten werden sollten, hängt vor allem von der Art der Gräser ab. Die Schnittregeln für immergrüne Gräser wie Pampasgras und Blauschwingel sind anders als die für sommergrüne Arten, die im Herbst und Winter verblühen. Nach dem Überwintern können sommergrüne Ziergräser im Frühjahr geschnitten werden. Am besten noch bevor der Frühling beginnt und die Gräser neue Halme und Blätter bekommen. Der beste Zeitpunkt dafür ist Mitte Februar bis Anfang März.

Auch interessant: Gartenarbeit im Frühjahr lohnt sich, denn nicht nur Pflanzen und Gräser, sondern auch der Rasen wird vor allem während der Wintermonate ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Hier findest du Tipps für deine Rasenpflege im Frühjahr - so wird der Rasen schnell wieder schön.

Was passiert, wenn man Gräser zu früh schneidet?

Ein häufiger Fehler beim Rückschnitt von Gräsern ist, diesen im Herbst vorzunehmen, wenn der Garten auf den Winter vorbereitet wird. Das kann den Pflanzen schaden. Denn dadurch sind die sommergrünen Arten weniger gegen die winterliche Kälte geschützt. Außerdem kann durch gekürzte Halme Wasser eindringen und dafür sorgen, dass die Pflanze von innen verfault. Zu lange solltest du mit dem Stutzen der Gräser allerdings auch nicht warten, denn wer zu spät schneidet, könnte versehentlich frische Triebe erwischen und die Pflanze wächst weniger stark nach.

Anzeige
Anzeige

Welche Gräser sollte man im Frühjahr nicht schneiden?

Immergrüne Ziergräser wie Pampasgras müssen im Frühjahr nicht geschnitten werden. Sollten sie über den Winter völlig aus der Form geraten sein, kannst du natürlich auch hier einzelne, abgestorbene Halme mit der Schere abschneiden und durch Frost beschädigte Blätter entfernen. Anders als bei sommergrünen Gräsern regt der Rückschnitt bei immergrünen Ziergräsern jedoch nicht das Wachstum an. Daher sollte nie mehr als unbedingt nötig abgeschnitten werden. Zu den immergrünen Gräsern zählen vor allem die sogenannten Marbeln (Luzula) und Seggen (Carex).

Wie schneidet man Ziergräser zurück?

Je nach Zustand des Ziergrases werden Blätter über dem Ansatz oder in der Hälfte zurückgeschnitten. Bei den Halmen wird die scharfe Gartenschere wenige Zentimeter über dem Boden angesetzt und dort abgeschnitten. So können schon bald frische, neue Triebe sprießen. Beim Zurückschneiden von Gräsern solltest du unbedingt Gartenhandschuhe tragen, denn einige Blätter und Halme haben scharfe Kanten und können Schnittverletzungen verursachen.

Anzeige

Wie teilt man Ziergräser?

Gräser im Frühling zu teilen ist eine einfache und kostenlose Art, neue Pflanzen für den Garten zu gewinnen. Mit dem Wachstumsschub des Frühjahrs ist auch der beste Zeitpunkt zum Teilen von Pflanzen gekommen. Um Ziergräser durch Teilung zu vermehren, können im Frühling die Wurzeln freigelegt und mit einem Spaten geteilt werden, sodass zwei oder mehrere Pflanzen entstehen. Die frisch geteilten Gräser werden anschließend direkt wieder in den Boden eingesetzt. Oft wachsen Gräser nach der Teilung wieder besser. Die Wurzeln sollten dabei allerdings nicht gekürzt werden.

Wie und wann schneidet man Bambus?

Auch das Riesengras Bambus zählt zu den Ziergräsern. Anders als die klassischen Gartengräser ist beim Bambus jedoch kein jährlicher Schnitt notwendig. Sollte dir die Form deines Bambus nicht gefallen, kannst du auch hier die Schere ansetzen, allerdings solltest du vorher wissen, dass abgeschnittene Halme nicht nachwachsen. Anders als bei anderen Gräsern wachsen die neuen Halme des Bambus nämlich unterirdisch und sprießen dann aus dem Boden, so wird der Bambus schön dicht. Wer mag, kann jederzeit abgebrochene Halme entfernen oder die Pflanze von Frühjahr bis Herbst etwas auslichten. Dafür werden die alten Halme direkt an der Basis mit einer scharfen Gartenschere abgeschnitten. So bekommen die jüngeren Halme mehr Licht und der Bambus sieht insgesamt frischer aus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte dich auch interessieren:
636985144
News

Rosen überwintern: Das musst du bei Kälte beachten

  • 25.01.2023
  • 12:47 Uhr
Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group