Anzeige
Abendessen ohne Kohlenhydrate

Eiweiß-Diät: So kannst du endlich im Schlaf Fett verbrennen

  • Aktualisiert: 14.02.2024
  • 11:00 Uhr
Bei der Eiweiß-Diät stehen proteinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Eier und Tofu auf dem Speiseplan. So wird man garantiert satt!
Bei der Eiweiß-Diät stehen proteinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Eier und Tofu auf dem Speiseplan. So wird man garantiert satt!© Adobe Stock

Für viele Menschen ist es der Traum schlechthin: einschlafen und schlank aufwachen. Doch so einfach ist es leider nicht. Dennoch kannst du abends durch deine Ernährung einiges tun, damit du abnimmst. Das richtige Abendessen ist essenziell für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Daher ist es einerseits wichtig, sich nicht vollzustopfen, aber andererseits auch nicht hungrig zu Bett zu gehen. Abnehmen ohne Abendessen - das halten viele für die Methode schlechthin. Bei der Fasten-Art Intervallfasten wird zum Beispiel auf das Frühstück oder auf das Abendessen verzichtet, um abzunehmen. Doch es geht auch ganz ohne Verzicht, und zwar mit der Eiweiß-Diät.

Anzeige

Im Clip: So nimmst du dank proteinreichem Abendessen ab

Anzeige
Anzeige

Viel Protein: So funktioniert die Eiweiß-Diät

Bei der Eiweiß-Diät ernährst du dich überwiegend von proteinreichen Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch, Eier und Tofu und verzichtest weitgehend auf Kohlenhydrate wie Nudeln, Reis, Brot, Kartoffeln und Teigwaren. Gesunde Fette wie Olivenöl und Avocados nimmst du ebenfalls in Maßen zu dir. Die Eiweiß-Diät zählt daher zu den Low-Carb-Diäten. "Low Carb" stammt aus dem Englischen und bedeutet "wenig Kohlenhydrate".

Laut Wissenschaftler:innen ist Eiweiß aus pflanzlichen Quellen wie Hülsenfrüchten und Nüssen gesünder als Eiweiß aus tierischen Lebensmitteln. Denn sie enthalten noch weitere gesundheitsförderliche Inhaltsstoffe wie sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe. Andererseits werden Proteine aus tierischen Produkten von unserem Körper besser aufgenommen. Dafür sind tierische Lebensmittel meist fett- und cholesterinreich. Eine Mischung aus eiweißreichen pflanzlichen und tierischen Nahrungsmitteln ist daher ideal. So ergänzen sich die Aminosäuren der Lebensmittel.

Unser Tipp: Du willst schnell & einfach deinen Körper direkt morgens mit Eiweiß versorgen? Dann probier mal den Proffee - eine Mischung aus Kaffee und Proteinshake. Und hast du schon mal von der Sirtfood-Diät gehört? Adele hat mit der proteinreichen Diät bis zu 45 Kilo verloren.

Nutz den Eiweiß-Boost und bau Muskeln auf!
Sigrid Ilumaa
Joyn

Fitness-Coach Sigrid Ilumaa gibt wertvolle Tipps

Bei "Leben leicht gemacht - The Biggest Loser" verraten Sigrid Ilumaa und ihre Kollegen, wie man sich motiviert und mit dem richtigen Training Gewicht verliert. Jetzt anschauen!

Anzeige

Vorteile einer Eiweiß-Diät

Proteine sind Bestandteil aller Zellen. Sie sind an lebenswichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt und für den Aufbau und Erhalt von Organen und Muskeln verantwortlich. Ein Vorteil der Eiweiß-Diät ist, dass du dabei keine Muskelmasse verlierst, was bei anderen Diäten, bei denen nicht ausreichend Proteine verzehrt werden, der Fall ist.
Übrigens: Dass zu wenig Eiweiß für den Körper nicht gut ist, ist bekannt, aber wie sieht es mit zu viel aus? Wir verraten dir, was bei zu viel Protein im Körper passiert.

Bei der Eiweiß-Diät bleibt zudem dein Insulin- und Blutzuckerspiegel stabil. Das beugt Heißhungerattacken vor. Diese Ernährungsform eignet sich daher auch für Diabetiker:innen - vorausgesetzt, sie verzehren überwiegend pflanzliches Protein. Denn, wie bereits erwähnt, enthalten tierische Proteinquellen meist einen hohen Anteil an Cholesterin.

Durch die Aufnahme von vielen Proteinen und wenig Kohlenhydraten wird der Körper mit weniger Glukose versorgt. Er wechselt daher seine Energiequelle von Zucker zu Fettsäuren. Dadurch wird viszerales Fett (tief liegendes Bauchfett, das die Organe umhüllt) verbrannt. Das bedeutet, dass die hartnäckigen Fettpolster schmelzen.

Auch interessant: Hawei-Diät: So nimmst du mit der leckeren Hafer- und Eiweiß-Methode ab und Schlemmen ohne schlechten Gewissens: Wie du mit Nudeln, Reis & Co sogar Kalorien einsparen kannst.

Eiweiß-Diät: Abendessen mit viel Protein

Wer abends kohlenhydratarm isst, schläft erholsam und verliert auf natürliche Weise Pfunde.
Wer abends kohlenhydratarm isst, schläft erholsam und verliert auf natürliche Weise Pfunde.© ruigsantos - Fotolia

Schaffst du es nicht, den ganzen Tag kohlenhydratarm zu essen? Kein Problem, denn bereits proteinreiches Abendessen mit wenig Kohlenhydraten kann dich beim Abnehmen unterstützen. Das erleichtert die Fettverbrennung in der Nacht. So musst du dein Abendessen auch nicht weglassen - nur bewusster essen.

Anzeige

Fettverbrennung in der Nacht

Tatsächlich kannst du die Nacht hervorragend nutzen, wenn du abnehmen willst. Der Grund? Tagsüber bedient sich dein Körper der Energie, die ihm durch Nahrungsmittel bereitgestellt werden. Nachts besteht diese Möglichkeit nicht mehr, also greift er auf die körpereigenen Reserven zurück - und das sind in den meisten Fällen Fette. Ideal also zum Abnehmen: Abendessen kalorienarm und eiweißreich gestalten.

Übrigens: Wer regelmäßig Zitronenwasser trinkt, wird die positiven Wirkungen auf den Körper mit Sicherheit spüren. Denn Zitronenwasser ist sehr gesund und hilft beim Abnehmen, zum Beispiel auch als Zitronen-Diät. Wir haben super-leckere und kreative Zitronenwasser-Rezepte für dich. Und falls du auch bis zum Sommer etwas Gewicht verlieren möchtest, haben wir 5 Morgenroutinen zum Abnehmen, die dir zu deiner Traumfigur verhelfen.

Im Clip: Warum sind Eiweiße in einer Diät so wichtig?

Anzeige

Abnehmen mit der Eiweiß-Diät: Abendessen mit wenig Kohlenhydraten

Fragst du dich, was du abends bei einer Eiweiß-Diät essen kannst? Wir haben einige Vorschläge für dich. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Steak und Salat als Beilage oder einer Hähnchenpfanne mit Gemüse? Oder vielleicht auch was mit Thunfisch - denn auch Fisch eignet sich zum Abnehmen. Vegetarier:innen und Veganer:innen können das Hähnchen beispielsweise mit Tofu oder Tempeh ersetzen. Tempeh ist ein fermentiertes Lebensmittel und hilft daher, eine gesunde Darmflora aufzubauen, was auch beim Abnehmen unterstützen kann. Brokkoli, Spinat, Grünkohl und Spargel gehören zu den proteinreichsten Gemüsesorten und liefern gleichzeitig viele wertvolle Nährstoffe. Sie sind daher eine gute Ergänzung. Aber auch fast alle anderen Gemüsesorten sind erlaubt - außer stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln und Süßkartoffeln. Vergiss nicht, ausreichend pflanzliche Proteine zu dir zu nehmen. Bereite zum Beispiel einen Salat mit grünem Blattgemüse, Kichererbsen oder Linsen sowie anderem Gemüse wie Zwiebeln, Gurken und Tomaten zu. Dazu noch ein leckeres, gesundes und proteinhaltiges Dressing aus Tahini (Paste aus Sesamkörnern), Zitronensaft, Olivenöl und Wasser - fertig ist der leckere und leichte, aber sättigende Salat. Auch Hüttenkäse ist eine beliebte Eiweißquelle, mit der du deinen Salat proteinreich gestalten kannst. So musst du gefühlt auf nichts verzichten. Falls es dir jedoch schwerfällt auf das klassische Abendbrot zu verzichten, kannst du leckere Eiweißbrötchen backen.

Eiweiß-Diät: Kalorienzählen ist unerlässlich

Natürlich ist eine Eiweiß-Diät kein Wunder-Abnehmmittel. Achte darauf, möglichst keine verarbeiteten Lebensmittel wie Frittiertes zu essen und setze auf qualitativ hochwertige Produkte, am besten in Bio-Qualität. Zudem ist es wichtig, dass du dich in einem Kaloriendefizit befindest, damit du abnehmen kannst. Jeder von uns hat seinen eigenen Kalorienbedarf, der unter anderem vom Grundumsatz und der körperlichen Aktivität abhängt. Im Internet gibt es kostenlose Kalorienrechner, mit denen du deinen persönlichen täglichen Kalorienbedarf berechnen kannst. Oder wende dich am besten an eine Ernährungsberaterin oder einen Ernährungsberater oder an medizinisches Fachpersonal, um diesen Wert genau zu berechnen und abzuklären, ob sich die Eiweiß-Diät für dich eignet.

Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin empfiehlt Menschen mit Nierenproblemen eiweißreiche Diäten mit mehr als 1,3 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu vermeiden. Denn viel Eiweiß kann die Nieren stark belasten.

Unser Tipp: Achte darauf, deine Mahlzeiten sättigend, aber nicht zu üppig zu gestalten. Kalorienreiche Snacks zwischendurch sollten ein Tabu sein, wenn du ernsthaft abnehmen willst. Greife bei Hungerattacken lieber zu einem gesunden Apfel oder trinke ein Glas Wasser.

Das könnte dich auch interessieren
One Meal a Day
News

Abnehmen mit der OMAD-Diät: So geht’s

  • 05.03.2024
  • 08:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group