Teilen
Merken
Das große Backen

Verkostung: Susannes "Intergalaktisches Abenteuer"

Staffel 6Episode 216.09.2018 • 17:40

Susannes „Intergalaktisches Abenteuer“ wird dem Namen nicht nur von außen gerecht, denn ihre Torte ist auch geschmacklich ein echtes Abenteuer für den Gaumen.

Das Rezept

Zutatenliste

Zutaten Kürbis-Gewürz-Rührteig:

  • 225 g Mehl
  • 75 g Stärke
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 3/4 TL Vanillesalz
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskat, gemahlen
  • 1 Prise Nelken, gemahlen
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 TL rote Pfefferbeeren, gemahlen
  • 125 g Butter, weich
  • 100 g Muscovado-Zucker (Alternativ brauner Zucker)
  • 125 g Zucker
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 2 Eier
  • 300 g Kürbis-Püree
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 100 ml Milch, Zimmertemperatur
  • 50 g getrocknete Gojibeeren
  • Tiefschwarze Lebensmittelfarbe, stark konzentriert

Maronen-Creme:

  • 250 g Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 150 g Mascarpone
  • 400 g Doppelrahmfrischkäse
  • 350 g gesüßte Maronencreme
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Kakao
  • 5 Blatt Gelatine
  • Lebensmittelgelfarben in weiß, blau, violett und pink

Hagebutten-Gojibeeren-Füllung:

  • 300 g Hagebutten-Gojibeeren-Kompott
  • 1,5 frische Orangen (Abrieb und Filets)
  • 1 Schuss Orangenlikör (z. B. Cointreau)

Zutaten Kürbiskern-Crunch:

  • 150 g Kürbiskerne
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Meersalz

Galaxy-Schokoladen-Buttercreme:

  • 540 g weiße Schokolade, gehackt oder Drops
  • 240 ml Sahne
  • 600 g kalte Butter
  • 125 g Puderzucker
  • Tiefschwarze Lebensmittelfarbe, stark konzentriert
  • Lebensmittelgelfarben in blau, violett, pink

Galaxy-Deko-Splitter:

  • 1 EL Kokosfett
  • 150 g Candy Melts schwarz
  • 150 g Candy Melts blau
  • 150 g Candy Melts violett
  • 150 g Candy Melts pink
  • Metallicfarbe flüssig, violett  
  • Metallicfarbe flüssig, mitternachtsblau
  • Glitzerstaub schwarz
  • Glitzerstaub silber
  • Essbare Perlen pink & blau

Für die Dekoration:

  • Nonpareilles silber
  • Nonpareilles weiß
  • Metallicfarbe flüssig, silber
  • Silberspray
  • Glitzerstaub silber
  • 150 g graues Fondant für Felsen
  • 5 schwarze Kakao-Doppelkekse mit heller Cremefüllung (z.B. Oreo-Kekse)
  • 5 Schokoladenkugeln und -halbkugeln in Galaxy-Farben (wahlweise selbstgemacht oder gekauft)
  • ca. 80 g graues Fondant (für Deko-Raumschiff)
  • 1 Handvoll weißer großer Kandiszucker
  • Flüssige Metallicfarbe violett oder Lebensmittelgelfarbe violett

So gehts

Für den Kürbis-Gewürz-Rührteig:

Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Die zwei Backformen leicht fetten.
Mehl, Stärke, Natron, Backpulver, Vanillesalz und die restlichen Gewürze in einer Schüssel vermengen und beiseite stellen.
Die Butter mit dem braunen und weißen Zucker schaumig aufschlagen, dann das Pflanzenöl sowie die Eier dazugeben. Anschließend das Kürbispüree und den Vanille-Extrakt hinzufügen und kurz weiterschlagen. Auf niedriger Stufe die Hälfte der Mehl-Gewürz-Mischung für zehn Sekunden sanft untermischen, dann die Milch und die restliche Mehl-Gewürz-Mischung dazugeben. Die Mischung der Zutaten kurz weiterrühren, bis eine Teigmasse entsteht und den Teig mit schwarzer Lebensmittelfarbe komplett einfärben. Dann die Gojibeeren dem gefärbten Teig hinzufügen.
Die Masse nun gleichmäßig in die Backformen verteilen und nacheinander 30 - 35 Minuten backen, bis der Teig beim Andrücken leicht zurückfedert. Im Anschluss den gebackenen Teig auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Maronen-Creme:

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und kaltstellen. In einer separaten Schüssel Mascarpone, Frischkäse, Maronencreme, Zimt und Kakao für später glattrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in einem Topf erwärmen. Zunächst 2 EL der Maronen-Mascarpone-Masse zur Gelatine geben und kurz verrühren. Dann den restlichen Maronen-Mascarpone-Mix zur Gelatine geben und schnell unterrühren. Zum Schluss die Schlagsahne unter die Gelatine-Masse behutsam unterziehen.

Die fertige Maronen-Creme in 4 Teile aufteilen und jeweils mit Gelfarben in blau, violett, weiß und pink einfärben. Von jeder Farbe abwechselnd ca. 1 EL in einen großen Spritzbeutel füllen und kühl stellen.

Für die Hagebutten-Gojibeeren-Füllung:

Das Hagebutten-Gojibeeren-Kompott in einem Topf leicht erwärmen, Orangenabrieb einer halben Orange, frische Orangenfilets von 1,5 Orangen sowie einen Schuss Orangenlikör hinzufügen. Die fertige Füllung bis zum Zusammenbau der Torte bereithalten.

Für den Kürbiskern-Crunch:

Die Kürbiskerne ohne Fett in einem Topf kurz anrösten, Zucker in einem zweiten Topf langsam schmelzen, die Kürbiskerne hinzufügen und direkt auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen, sowie mit 1 TL Meersalz bestreuen. Wenn die Kürbiskerne getrocknet sind, die hart gewordene Masse für die spätere Schichtung der Torte in kleine Stücke brechen.

Für die Galaxy-Schokoladen-Buttercreme:

Sahne in einem Topf erhitzen und diese dann über die gehackte Schokolade gießen, um sie zu schmelzen. Die Schokoladenmasse nun im Froster etwas abkühlen, so dass die Masse aber noch flüssig ist. In der Zwischenzeit die gekühlte Butter in Würfel schneiden und mit Puderzucker aufschlagen, die abgekühlte Schokoladenmasse zugeben und 5 - 10 Minuten aufschlagen. Im Anschluss 2/3 der fertigen Schokoladen-Buttercreme schwarz färben. Die restliche Creme zu gleichen Teilen in blau, violett und pink einfärben und alle Cremes kühl stellen.

Für die Galaxy-Deko-Splitter:

Backpapier auf ein rechteckiges Blech auslegen und den Bereich, der später mit der Candy Melts-Masse bedeckt wird, mit Metallic-Farben und Glitzerstaub bepinseln.

Die verschiedenfarbigen Candy Melts jeweils nach Farbe getrennt mit 1 - 2 TL Kokosfett über dem Wasserbad langsam schmelzen. Dabei darf die Candy Melts nicht mit Wasserdampf in Berührung kommen!

Die geschmolzenen Candy Melts in Mustern übereinander auf das Backpapier gießen und mit einem Spachtel 0,5 cm dick verstreichen. Sofort die Zuckerperlen und Glitzer darauf verteilen und kühl stellen. Optional kann das Backpapier nach dem Verteilen der Candy Melts zusätzlich mit Wäscheklammern in eine Wellenform gebracht werden, so dass ein gebogenes Schokoladensegel entsteht.

Die Schokolade, sobald sie fest ist, mit einem angewärmten, sehr scharfen Messer in Dreiecke schneiden und vom Backpapier lösen. Anschließend nach Bedarf weitere Metallic-Farbe aufbringen.

Für die Fertigstellung:

Die 2 fertigen Tortenböden jeweils einmal teilen, so dass 4 gleiche Böden entstehen. Den untersten Tortenboden auf einem Tortenteller mit Tortenunterlage platzieren, 1/3 des Hagebutten-Gojibeeren-Kompotts auf dem Boden verteilen und einen Ring aus schwarzer Buttercreme darauf aufspritzen. Im Inneren des Kreises Maronen-Creme verteilen und 1/3 der karamellisierten Kürbiskerne aufstreuen. Mit den übrigen Böden analog verfahren und mit dem 4. Tortenboden abschließen. Nun zur Stabilisierung die Schaschlikspieße senkrecht in die Torte stecken und diese etwa 10 Minuten kühl stellen.

Die gekühlte Torte komplett mit der schwarzen Schokoladen-Buttercreme einstreichen und erneut kühlen, bis die Buttercreme fest ist. Auf die schwarze Buttercremeschicht nun die anderen farbigen Buttercremes in einem bunten Galaxy-Muster auf der Torte verteilen und glattstreichen, dabei jeweils 3 EL violette und pinke Buttercreme zurückbehalten. Zum Schluss die verbleibende violette und pinke Buttercreme mit einem großen Naturschwamm auftupfen, um ein Muster zu schaffen. Mit silberner Metallic-Farbe und silbernen Zuckerperlen nun ein Galaxy-Muster aufmalen bzw. auf der Torte aufbringen. 

Für die Dekoration:

Galaxy-Deko-Splitter seitlich und oben auf der Torte anbringen. Aus dem grauen Fondant ein Raumschiff anfertigen und dies dekorativ auf die Torte aufsetzen. Aus grauem Fondant kleine Felsen formen und um das Raumschiff herum platzieren. Die Kekse mit Silberspray besprühen und nach Gefühl dekorativ auf die Fondant-Felsen bzw. dazwischen anbringen. Kandiszucker violett einfärben und in die Felsen drücken, dann mit silberner Metallic-Farbe Akzente setzen. Galaxy-Schokoladenkugeln und -halbkugeln nach Geschmack zwischen den Fondant-Felsen und an der Torte platzieren und mit kleinen Zuckerperlen in silber und/oder weiß vervollständigen. Zum Schluss die Torte mit essbarem Silberstaub bestreuen.

Lucilles Rezept findet ihr auch hier