Teilen
Merken
Das große Backen

Verkostung: Susannes "L'amour de Paris"

Staffel 6Episode 323.09.2018 • 17:40

Inspiriert von ihrer Lieblingsstadt Paris, backt Susanne das Wahrzeichen der Stadt - den Eiffelturm. Mit ihrer Motivwahl stellt sie sich vor eine echte Herausforderung, da sie mehrere dünne Teile aufeinanderstapeln muss. Optisch ist ihr ihr Kunstwerk allemal gelungen, doch kann der Eiffelturm auch geschmacklich überzeugen?

Das Rezept

Backzeit: 10 - 12 Minuten

Temperatur: 170 °C (Ober-/Unterhitze)

Backform: 3 Backbleche, 30 x 40 cm

Zutatenliste

Zutaten Orangen-Kardamom-Mandel-Kekse:

  • 750 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 300 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 kg Mehl
  • 125 g fein gemahlene Mandeln
  • 1 TL Bourbon Vanillepaste
  • 1 Orange (Abrieb)
  • 1 Msp. Kardamom
  • 2 Tropfen Orangenöl

Zutaten Orangen-Eiweiß-Glasur:

  • 1 frisches Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Tropfen Orangen-Aroma
  • Lebensmittelgelfarbe in rosa und grün

Für die Dekoration:

  • 250 g Blütenpaste rosa (für die Spitze)
  • 250 g Blütenpaste weiß (für die Spitze)
  • ca. 50 g Fondant je in grün und rosa für Mini-Fondantblüten
  • 1 Pck. kleine Zucker-Herzen in rosa und weiß
  • 1 Pck. Zuckerperlen, rosa
  • 1 Pck. Nonpareilles, silber
  • 1 Pck. Nonpareilles, weiß

So geht's

Für den Orangen-Kardamom-Mandel-Mürbeteig:

Den Backofen auf 170 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Butter mit dem Puderzucker, der Orangenschale, dem Orangenöl und der Vanille schaumig rühren. Die Eier einzeln dazugeben und weiterrühren, bis sich alles gut verbunden hat. Dann Mehl, Kardamom, Mandeln und Salz hinzufügen und auf niedriger Stufe weiterrühren, bis das Mehl gerade so in den Teig eingearbeitet ist. Nun den Teig mit den Händen noch einmal durchkneten, in 3 kleinere Portionen aufteilen, flachdrücken und dann luftdicht in Folie verpackt jeweils eine Stunde kühl ruhen lassen. Bei einer kürzeren Ruhezeit den Teig ggf. kurz in das Gefrierfach stellen.

Nach der Ruhezeit den Teig auf etwa 5 mm Stärke gleichmäßig ausrollen, Schablonen für den Eiffelturm auf den Teig legen und jede Form 4 Mal exakt ausschneiden, sodass sich am Ende 4 Turmseiten ergeben. Zusätzlich 3 rechteckige Zwischenplatten passend zur Schablone ausschneiden: Einmal für unten als Bodenplatte, einmal für die Mitte und einmal als Boden für die obere Etage.

Den Keks-Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und noch mal für 5 - 10 Minuten in den Froster stellen. Je kälter die Kekse sind, desto besser behalten sie beim Backen ihre Form! Den Teig bei 170 °C (Ober-/ Unterhitze) etwa 10 - 12 Minuten backen, so dass die Kekse noch hell sind. Das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Kekse vollständig abkühlen lassen.

Für die Orangen-Eiweiß-Glasur:

Eiweiß halb steif schlagen und anschließend mit dem gesiebten Puderzucker und dem Orangenaroma ca. 5 - 8 Minuten steif schlagen, sodass sich der Zucker auflöst.

Nun 2/3 der Orangen-Eiweiß-Masse in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen, die Spitze mit einem feuchten Küchentuch abdecken und zum späteren Kleben und Verzieren zurücklegen.

Die restliche Orangen-Eiweiß-Glasur teilen: 3 EL in rosa und 2 EL in grün einfärben. Alle Farbglasuren abgedeckt mit Folie beiseite stellen.

Für die Fertigstellung des Eiffelturms:

Alle Seitenteile des Turms mit der weißen Glasur mit Eiffelturm-Optik verzieren. Im Anschluss komplett trocknen lassen.

Während der Trockenzeit die Zwischenplatten jeweils am Rand mit Spritzglasur in rosa und weiß verzieren und trocknen lassen.

Die getrockneten Kekse Etage für Etage aus den je vier Seitenteilen mit der weißen Spritzglasur zusammenkleben und auf die Zwischenplatten setzen. Alle 3 Etagen werden zunächst separat aufgebaut und zum Schluss zu einem Turm aufeinander gesetzt.

Für die Dekoration:

Aus weißer und rosa Blütenpaste eine Krone für den Eiffelturm herstellen. Diese Krone mit weißer Spritzglasur an das Keksdesign anpassen.

Den fertigen Turm im unteren Drittel mit Zuckerperlen in rosa, weiß und Silber verzieren und dazwischen rosa und weiße Zuckerherzen kleben.

Die Bodenplatte mit Fondantblüten in rosa und grün, sowie Details aus rosa Spritzglasur und weißen Zuckerperlen dekorieren. Mit der grünen Eiweißglasur und einer Blättertülle kleine Blätter an die Blumen spritzen.

Susannes Rezept findet ihr auch hier!