Teilen
Merken
Das große Backen

Rezept: Barbaras "Flower Power"

Staffel 6Episode 614.10.2018 • 17:40

Fast schon zu einer Normalität ist im Backzelt geworden, dass Barbara mit ihren Backwerken immer früher als ihre Mitstreiter fertig ist. Doch heute hatte auch sie mit der Zeit zu kämpfen. Trotzdem ist Barbara noch mit der 3D Torte fertig geworden. Gelingt es ihr die Jury zu überzeugen?

Das Rezept

Backzeit: ca. 45 Minuten / ca. 25 Minuten

Temperatur: 180°C (Umluft)

Backform: 1 x Ø 24 cm Springform, Ø 2 x 14 cm Springform

Zutatenliste

Zutaten Zucchini-Teig:

  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 200 ml Milch
  • 3 TL Zimt
  • 250 g Zucchini
  • 200 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Muskat, gerieben

Zutaten Schoko-Ingwer-Biskuit:

  • 6 Eier
  • 165 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Backkakao
  • 1 Zehe Ingwer

Zutaten Pistazien-Mascarpone-Creme:

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 300 g Pistaziencreme

Zutaten Pistazien-Karamell:

  • 150 g gehackte Pistazien
  • 2 EL Honig

Zutaten Lemon Curd-Buttercreme:

  • 2 Eier
  • ½ Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 250 g Butter, Zimmertemperatur
  • 200 g Lemon Curd

Zutaten Swiss-Meringue-Buttercreme:

  • 6 Eiweiße
  • 300 g Zucker
  • 500 g Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Lebensmittelgelfarbe violett, grün, gelb, creme

Zutaten helle Ganache:

  • 600 g weiße Schokolade
  • 200 g Sahne

Zutaten  Vollmilch-Ganache:

  • 400 g Vollmilchschokolade
  • 150 g Sahne

Zutaten Schichtung:

  • 1 frische Mango

Für die Dekoration:

  • 1,5 kg Fondant ivory
  • Lebensmittelkleber

So geht's

Für den Zucchini-Teig:

Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz acht bis zehn Minuten hellcremig aufschlagen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Danach den Zimt, Muskat, Öl und Milch dazugeben und verrühren. Anschließend die Zucchini klein raspeln und unter den Teig rühren. Mehl in einer weiteren Schüssel mit Backpulver und Stärke mischen, sieben und dann unter die Zucchini-Eiermasse heben.

Teig in die mit Backpapier ausgelegte Ø 24 cm Springform füllen und ca. 45 Min backen, anschließend auskühlen lassen.

Für den Schoko-Ingwer-Biskuit:

Den Ingwer schälen, klein reiben und bis zum Gebrauch beiseite stellen. Dann die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen, dann die Eigelbe unterrühren.

Zucker und Backkakao mit der Eiermasse verrühren. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel vermischen und ebenfalls unterrühren. Zuletzt den geriebenen Ingwer unter den Teig heben.

Gleichmäßig auf zwei mit Backpapier vorbereitete Ø 14 cm Springformen aufteilen und ca. 20 Min backen, anschließend auskühlen lassen.

Für die Pistazien-Mascarpone-Creme:

Eier, Salz und Zucker über dem Wasserbad unter ständigem Rühren auf ca. 65°C erhitzen, dann auf mittlerer Stufe ca. 20 Minuten schlagen, bis eine cremig-weiße Masse entstanden ist und diese auf ca. 20°C abkühlt. Nun die Vanille dazugeben und verrühren.

Mascarpone in einer weiteren Schüssel cremig schlagen und die Eiercreme nach und nach unter die Mascarpone rühren. Dann die Pistaziencreme unter die Mascarpone-Masse geben. Die fertige Creme bis zur Verwendung kalt stellen.

Für das Pistazien-Karamell:

Die gehackten Pistazien in der Pfanne mit dem Honig karamellisieren und zum Abkühlen auf ein Backpapier geben.

Für die Lemon Curd-Creme:

Eier, Salz und Zucker über dem Wasserbad unter ständigem Rühren auf ca. 65°C erhitzen, dann auf mittlerer Stufe ca. 20 Minuten schlagen, bis eine cremig-weiße Masse entstanden ist und diese auf ca. 20°C abkühlt.

Die zimmerwarme Butter in einer weiteren Schüssel weiß-schaumig schlagen und die Eiercreme nach und nach unter die Butter rühren. Anschließend das Lemon Curd unter die Buttercreme rühren und bis zur Verwendung kühlen.

Für die Swiss Meringue-Buttercreme:

Eiweiße mit Zucker über dem Wasserbad unter ständigem Rühren auf ca. 60°C erhitzen. Danach ca. 15 Minuten rühren, bis eine feste weißglänzende Masse entstanden ist, die ca. 20°C haben sollten. Dann die Butter in kleinen Stücken unter ständigem Rühren zur Eiweißmasse geben und zum Schluss den Vanilleextrakt zufügen und weiterrühren. Anschließend die Buttercreme gleichmäßig auf vier Schüsselchen aufteilen und jeweils mit den Gelfarben einfärben, dann die Swiss-Meringue-Buttercreme pro Farbe in einen Spritzbeutel füllen und bis zur Verwendung kalt stellen.

Für die helle Ganache:

Die Sahne in einem Topf erhitzen, dann die Schokolade zerkleinern und in eine Schüssel geben. Anschließend die heiße Sahne über die Schokolade geben und abgedeckt etwas stehen lassen. Dann die Masse noch einmal kräftig verrühren, damit sich die Schokolade komplett auflöst. Bis zur Verwendung beiseite stellen.

Für die Vollmilch-Ganache:

Die Sahne in einem Topf erhitzen, dann die Schokolade zerkleinern und in eine Schüssel geben. Anschließend die heiße Sahne über die Schokolade geben und abgedeckt etwas stehen lassen. Dann die Masse noch einmal kräftig verrühren, damit sich die Schokolade komplett auflöst. Bis zur Verwendung beiseite stellen.

Für die Schichtung:

Mango schälen, Kern entfernen und klein schneiden. Mango-Würfel für die Fertigstellung beiseite stellen.

Für die Fertigstellung:

Den Zucchiniboden seitlich mit einem Messer so anschneiden/anschrägen, dass die Form einer Schüssel entsteht.

Dann den Boden zweimal waagerecht teilen, sodass insgesamt drei gleich hohe Zucchini-Böden entstehen. Nun den ersten unteren Boden mit der Pistazien-Mascarpone-Creme bestreichen und die karamellisierten Pistazien darauf streuen. Dann den nächsten Boden auflegen und auch diesen mit der Pistazien-Mascarpone-Creme bestreichen. Mit dem letzten Zucchini-Boden die Torte abschließen. Danach die gesamte Torte mit der hellen Ganache einstreichen und ca. 20 Minuten kalt stellen.

Nun auch die Schokoböden  je zweimal waagerecht teilen, sodass insgesamt sechs Schokoböden entstehen. Den unteren Boden mit der Lemon-Curd-Buttercreme bestreichen und die Mango-Würfel großzügig darauf verteilen, dann den zweiten Boden auflegen und die gesamte Torte nach dem gleichen Prinzip schichten. Mit dem sechsten Tortenboden die Torte abschließen und anschließend etwas kühlen. Wenn die Torte ausreichend gekühlt ist, diese aus der Kühlung nehmen und mithilfe eines Messers in die Form eines Kruges schnitzen. Dann die gesamte Torte mit der Vollmilch-Ganache einstreichen und für ca. 20 Minuten kalt stellen.

Für die Dekoration:

Den Fondant weich kneten und ausrollen. Dann damit die beiden fertig geschichteten Torten sauber eindecken und erneut kühl stellen. Aus den Fondantresten einen Henkel und einen Krug-Ausguss modellieren und aushärten lassen.

Währenddessen aus der Swiss-Meringue-Buttercreme in verschiedenen Farben unterschiedliche Blüten und Blätter auf ein Backpapier spritzen und anschließend mindestens 15 Minuten kühl stellen.

Dann die fertig eingedeckten Torten aus der Kühlung nehmen und den "Krug" mithilfe von Tortenstützen auf der Schoko-Lemon-Curd-Torte anbringen und den Krug-Ausguss und Henkel an den entsprechenden Stellen mithilfe von Lebensmittelkleber anbringen.

Zuletzt "Krug" und Schoko-Lemon-Curd-Torte mit den vorbereiteten Blüten und Blättern ausdekorieren.

Barbaras Rezept findet ihr auch hier!

Weitere Videos