Teilen
Merken
Das große Backen

Rezept: Susannes "Ziegenkäse-Tarte mal anders"

Staffel 6Episode 614.10.2018 • 17:40

Nachdem Susanne auf dem Tisch leider keine ihrer Lieblingsfrüchte, Feigen, finden konnte, entschied sie sich dazu die Tarte mit Himbeeren zu verfeinern. In ihrer Tarte lassen sich zudem Spinat, Bacon und Pinienkerne finden. Wie gefällt der Jury ihre spontane Kreation?

Das Rezept

Backzeit: ca. 30 - 35 Minuten / ca. 15 MinutenBlindbacken

Temperatur: 180 °C (Ober-/Unterhitze)

Backform: Tarte-Form 26 x 26cm

Zutatenliste

Zutaten Mürbeteigboden:

  • 250 g Mehl
  • 160 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Zutaten Himbeer-Spinat-Bacon-Füllung:

  • 10 Streifen Bacon
  • 200 g Spinat
  • 50 g Walnüsse
  • 3 EL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 20 g Pinienkerne
  • 1 Prise Oregano
  • 1 Prise Thymian
  • 1 Prise Salz
  • ca. 3 - 5 rosa Pfefferbeeren, gemahlen
  • 50 g frische Himbeeren

Zutaten Guss Royal mit Ziegenfrischkäse und Honig:

  • 300 g Ziegenfrischkäse
  • 100 ml Sahne
  • 3 Eier
  • 1 EL Stärke
  • 3 EL Honig

So geht's

Für den Mürbeteigboden:

Mehl, Butter, Ei und Salz vermischen und zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und etwa 30 Minuten kühl stellen.

Im Anschluss der Kühlzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die zuvor mit Butter gefettete Tarte-Form einlegen. Eventuell überstehende Teigreste mit einem Messer entfernen. Den Teig mit einer Lage Backpapier abdecken und mit Blindbackbohnen auffüllen, so dass der Boden vollständig bedeckt ist. Zunächst den Teig bei 180 °C für ca. 15 Minuten blindbacken.

Für die Himbeer-Spinat-Bacon-Füllung:

Bacon in einer Pfanne anbraten und im Anschluss auf einem Stück Küchenrollenpapier abtropfen lassen. In der Bacon-Pfanne den Spinat 2 Minuten anbraten und zur Seite stellen.

Zucker in einer Pfanne karamellisieren, Walnüsse und das Mark einer Vanilleschote hinzugeben und mit dem karamellisierten Zucker vermengen. Die karamellisierten Walnüsse auf Backpapier abkühlen lassen. Etwa 1 Handvoll karamellisierte Walnusshälften für die spätere Dekoration beiseite stellen.

In einer neuen Pfanne die Pinienkerne ohne Fett anrösten und für die Fertigstellung sowie einen Teil für die Dekoration zur Seite stellen.

Für den Guss Royal mit Ziegenfrischkäse und Honig:

Ziegenfrischkäse, Sahne, Eier, Honig und Stärke miteinander verrühren und bis zur Fertigstellung kühl stellen.

Für die Fertigstellung:

Die Bacon-Streifen klein schneiden und zusammen mit dem Spinat dem gekühlten Guss Royal hinzufügen. Die karamellisierten Walnüsse klein hacken und zusammen mit den gerösteten Pinienkernen ebenfalls dem Guss Royal hinzugeben. Im letzten Schritt die Füllung mit dem Guss Royal mit je 1 Prise mit den Gewürzen Oregano, Thymian, Salz und ein paar Rosa Pfefferbeeren abschmecken und ggf. nach eigenem Ermessen nachwürzen.

Den gebackenen Tarteboden aus dem Ofen herausnehmen und zunächst leicht abkühlen lassen. Nun den vorgebackenen Teig mit einer Schicht Eigelb einstreichen, die Füllung auf den Teig geben und mit frischen Himbeeren belegen, dabei einige Beeren für die Dekoration beiseite legen.

Die gefüllte Tarte bei 180 °C ca. 30 - 35 Minuten ausbacken.

Für die Dekoration:

Die fertige Tarte zuletzt mit den beiseite gestellten Pinienkernen, den restlichen karamellisierten Walnüssen, einigen Himbeeren sowie ein paar frischen Spinatblättern und ggf. einigen Rosa Pfefferbeeren dekorieren.

Zur Präsentation der Tarte kann zusätzlich ein kleines Schälchen übrig gebliebener Guss Royal mit einem kleinen Klecks pürierten Himbeeren gereicht werden. Das Schälchen Guss Royal ebenfalls nach Belieben mit karamellisierten Walnüssen, ganzen Himbeeren und einigen Spinatblättern ausdekorieren. 

Susannes Rezept findet ihr auch hier!