Teilen
Merken
Das große Backen

Rezept: Benjamins "Feel the Orient"

Staffel 6Episode 828.10.2018 • 17:40

Als Benjamins erstes Gebäck dienen Baiser-Türmchen mit einer Mokkacreme und Datteln, während er bei seinem zweiten Gebäck auf Vanille-Sesam-Cakepops mit Tonkabohne setzt. Gelingt es ihm die Jury damit zu überzeugen und sie in den Orient zu entführen?

Das Rezept

Marzipan-Amaretto-Cakepops

Backzeit: 10 Minuten / 25-30 Minuten

Temperatur: 180°C (Ober-/Unterhitze) / 160°C (Ober-/Unterhitze)

Backform: Ø 20 cm Springform

Zutatenliste

Zutaten Vanille-Biskuit:

  • 4 Eier (Größe M)
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 45 g Mehl
  • 45 g Stärke
  • 45 g Butter

Zutaten Cakepop-Masse:

  • 100 g Vanille-Sahnepudding
  • 1 Prise Tonkabohne, gerieben
  • ¼ TL Zimt
  • 20 g Butter, Zimmertemperatur
  • 3 EL Sesam

Zutaten Dekoration:

  • 300 g weiße Kuvertüre
  • 10 g Fondant weiß
  • Lebensmittelgelfarbe violett
  • Goldspray

So gehts

Für den Vanille-Biskuit:

Die Eier mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz schaumig aufschlagen. Mehl und Stärke in eine separate Schüssel sieben und nach und nach unter die Ei-Zucker-Masse heben, bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Die Butter in einem Topf schmelzen und kurz abkühlen lassen. Nun etwas von dem Teig unter die Butter mischen und glatt rühren. Die angeglichene Butter-Masse unter die große Teigmenge mischen und gut verrühren. Den fertigen Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform umfüllen und im vorgeheizten Ofen zunächst 10 Minuten bei 180°C, dann 25-30 Minuten bei 160°C backen.

Den fertigen Boden anschließend vollständig auskühlen lassen.

Für die Cakepop-Masse:

Sesam trocken in der Pfanne leicht anrösten und anschließend kurz abkühlen lassen. Sobald der vorbereitete Vanille-Biskuit ausreichend gekühlt ist, diesen zerkrümeln. Nun Vanille-Sahnepudding und weiche Butter, eine Prise Tonkabohne, angerösteten Sesam und etwas Zimt in eine Schüssel geben und alles mit den Kuchenkrümeln zu einer formbaren Masse verkneten. Nun kleine Kugeln aus jeweils 60 g der Cakepop-Masse formen und im Kühlschrank kühlen.

Für die Fertigstellung der „Marzipan-Amaretto-Cakepops“:

Die weiße Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen.

Die Cakepop-Stiele mit der Spitze in die geschmolzene Kuvertüre tauchen und anschließend in die fertigen Cakepops stecken.  Das Ganze erneut in die Kühlung stellen.

Für die Dekoration:

Die gekühlten Cakepops mit der Kuvertüre überziehen, trocknen lassen und in die Cupcake-Förmchen stellen. Die Hälfte des Fondants mit fliederfarben einfärben und kleine Blüten ausstechen. Aus dem restlichen Fondant Blätter ausstechen und diese mit dem Goldspray besprühen. Anschließend die Fondant-Dekoration und mit der restlichen Kuvertüre auf den Cakepops anbringen.

Arabische-Baiser-Türmchen

Backzeit: 30 Minuten                        

Temperatur: 110 °C Umluft              

Backform: Backblech

Zutatenliste

Zutaten Baiser-Masse:

  • 5 Eiweiße
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Stärke

Zutaten Espresso-Buttercreme:

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 225 g Butter, Zimmertemperatur
  • 3 EL Instant Espressopulver
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zutaten Dattel-Püree:

  • 100 g Datteln
  • 2 EL Sahne
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Zimt

Zutaten Dekoration:

  • 400 g Sahne
  • 4 EL San-apart
  • 100 g Mandelblätter
  • 2 Feigen
  • Zuckerperlen silber, perlmutt

So gehts

Für das Baiser:

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker in den Eischnee einrieseln lassen und etwa zehn Minuten weiter schlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und die Masse schön glänzt. Nun die Stärke in die Eischnee-Masse sieben und vorsichtig unterheben. Die Baiser-Masse in einen Spritzbeutel umfüllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech 5 cm große Kreise aufspritzen. Das Ganze für 30 Minuten bei 110°C im vorgeheizten Ofen backen und anschließend auskühlen lassen.

Für die Espresso-Buttercreme:

Die Eier zusammen mit Zucker, Salz und Vanillezucker unter permanentem Rühren über einem Wasserbad auf 70°C erhitzen. Die heiße Ei-Zucker-Masse dann in der Küchenmaschine ca. 15 Minuten kalt schlagen.Die weiche Butter separat mit einem Handrührgerät ca. fünf Minuten hell und cremig aufschlagen.  Nun die Ei-Zucker-Masse langsam unter die aufgeschlagene Butter rühren und zu einer glatten Creme vermengen. Zum Schluss das Espressopulver in etwas warmem Wasser auflösen und in die Buttercreme einarbeiten. Die fertige Buttercreme anschließend kühl stellen.

Für das Dattel-Püree:

Datteln entkernen und ca. 30 Minuten in der Sahne ziehen lassen. Dann Mandeln und Zimt dazu geben und alles kräftig pürieren. Das Dattel-Püree bis zur Verwendung kalt stellen.

Für die Fertigstellung der „Arabischen Türmchen“:

Die Sahne mit San-apart in der Küchenmaschine steif schlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Die Espresso-Buttercreme ebenfalls in einen Spritzbeutel umfüllen.

Nun die Espresso-Buttercreme auf einen der Baiser-Kreise spritzen. Darauf wiederum eine weitere Schicht Baiser aufsetzen. Mit der Buttercreme einen Kreis am äußeren Rand des Baisers spritzen und das Dattel-Püree in die Mitte geben. Dann eine weitere Schicht Baiser darauf geben. Das arabische Türmchen mit einer Haube aus Sahne abschließen.

Den gleichen Vorgang für alle fünf Türmchen wiederholen.

Für die Dekoration:

Die Mandelblätter in der Pfanne leicht anbräunen und auf die Spitze der Türmchen streuen. Die Feigen waschen, in Spalten schneiden und auf den Baiserhauben drapieren. Zum Schluss die Baiser-Türmchen noch mit Zuckerperlen ausdekorieren.

 

Benjamins Rezept könnt ihr auch hier finden!