- Bildquelle: Claudius Pflug SAT.1 / Claudius Pflug © Claudius Pflug SAT.1 / Claudius Pflug

Wer einmal wissen will, wie sich die Promis bei ihren wöchentlichen Battles am Ofen fühlen, bekommt jetzt die Gelegenheit, es ihnen nachzutun: Hier sind einige der Rezept-Favoriten der 5. Staffel von "Das große Promibacken". An die Bleche, fertig los! 

Engadiner Nusstorte

"Das große Promibacken"-Juror Christian Hümbs lebt und arbeitet in der Schweiz, und von dort hatte er für Folge 3 die Aufgabe der Technischen Prüfung mitgebracht: Die Engadiner Nusstore, eine Mürbeteig-Torte mit süßer Karamell-Nuss-Füllung, verborgen unter einem Mürbeteig-Deckel. "Ein relativ schlichter Kuchen – aber in der Einfachheit liegt tatsächlich die Genialität", sagt Hümbs. Hier gilt es, bei jedem Schritt präzise zu arbeiten, damit das Ergebnis wirklich ein Ge-Nuss ist.

Wichtig: nicht auf die dekorativen Gabel-Einstiche beim Deckel verzichten, denn durch diese kann der Wasserdampf entweichen, den die Nussfüllung beim Backen abgibt. 

Im Clip: Engadiner Nusstorte in der technischen Prüfung

Pumpernickel-Bagels mit pikantem Dipp

Eine runde Sache: Die amerikanische Version des klassischen Pumpernickels aus Hefeteig servierte Jurorin Bettina Schliephake-Burchardt den Promis in Folge 2 als Technische Prüfung. Auch wenn die Herstellung der Pumpernickel-Bagels nicht ganz einfach ist: "Es bleibt immer mein Lieblingsrezept", schwärmt Betty. Und auch Juror Christian Hümbs hat es schon oft nachgebacken und weiß: "Es schmeckt fantastisch!"

Tipp von Betty für die Zubereitung: "Die Gehzeiten sind extrem wichtig beim Hefeteig." Vor dem Backen werden die dunklen Hefeteig-Kringel in Malzbier gesotten. Dazu gibt es eine selbstgemachte Mayonnaise mit Chili und Brotklee, das ist eine Mischung verschiedener aromatischer Klee-Gewächse. 

Franziska Knuppes "DDR-Flokati" 

Shag Cakes, zu deutsch in etwa "Flokati-Torten", sind "der nächste heiße Trend", sagt Jurorin Betty. Diese Aufgabe gab es in Folge 2 für die Kandidaten. Dazu die Vorgabe, sowohl eine Frucht- als auch eine Creme-Füllung zu integrieren. Franziska Knuppe löste die Aufgabe mit einem Sacher-Shag Cake mit Bowle-Gelee. Franziska schichtet dafür Sacherböden mit Knusperschicht, einer Erdbeer-Buttercreme und einem Fruchtgelee aus einer typischen DDR-Bowle mit Weißwein, Sekt und frischen Früchten. Bitte in den Teppich beißen!

Luca Hännis "Flokati-Flash"

Luca Hännis Flokati-Torte ist sein "Flokati-Flash", eine farbenfrohe Kalamansi-Torte mit Aprikosen-Gelee. Sie besteht aus einem Pistazienbiskuit, Mandel-Knusperboden, cremiger Kalamansi-Mousse und fruchtigem Aprikosengelee. Kalamansi ist übrigens eine Zitrusfrucht von den Philippinen. die Kreuzung einer Mandarinen- und einer Kumquat-Art.

Luca verwendet in seinem Rezept den Saft. Alternativ kannst du auch Orangensaft verwenden. Die Jury kritisiert zwar, dass die Flokati-Zotteln sehr kurz und nicht gleichmäßig genug sind, probiert aber mit Genuss: "Geschmacklich handwerklich ist das Ding astrein", befindet Juror Christian. "Es ist saulecker", urteilt Betty.

Glückskekse 

Für dieses Rezept, die Technische Prüfung in Folge 1, lautet die Anweisung von Bettina Schliephake-Burchardt: "Ihr müsst dünnen Waffelteig herstellen und den in die richtige Form bringen." Ganz wichtig, betont sie: "zügiges Arbeiten. Damit die Kekse die typische Form erhalten, müssen sie noch warm und weich sein." Dieses Rezept wird Kandidatin Barbara Wussow zum Verhängnis, weil sie mit ihrer "Prise" ein bisschen zu gut meint.

Lust auf noch mehr herausforderndere und leckere Rezepte von "Das große Promibacken"? Hier geht es zur Übersicht.