Zutaten fürPortionen

500 gMehl
250 gButter
7 gSalz
1 Ei
70 -75gWasser
600 gSpinat frisch
1 Zwiebel
30 gSpeck
2 Eier
200 gWasser
160 gSahne
75 gEmmentaler
2 Eigelb
1 Ei
15 gMehl

Backzeit: 25-30 Min
Temperatur: 225 ° C

Backform: Mini-Quicheförmchen mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.

Für den Mürbeteig:

Mehl, Butter, Ei, Wasser und Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig mischen. Den fertigen Teig 10 -15 Min ruhen lassen.
Danach den Teig gleichmäßig ausrollen, etwas großzügiger ausstechen und in die vorgefetteten Förmchen legen. Den Mürbeteig gut andrücken und die überstehenden Ränder vorsichtig abschneiden. Mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen.

Für den Guss:

Sahne, Eigelb, Mehl, Gewürze und Wasser in einem Topf unter ständigem Rühren aufkochen und so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Masse bei niedriger Temperatur auf dem Herd warm halten.

Für die Füllung:

Den Emmentaler würfeln und zur Seite stellen.
Frischen Spinat gut auswaschen und die Blätter klein zupfen. Alternativ kann auch tiefgefrorener Spinat verwendet werden.
Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl glasig anbraten und anschließend die Speckwürfel dazu geben. Nun den Spinat dazugeben und leicht andünsten.
Separat 2 Eier mit etwas Salz verquirlen. Die Pfanne mit der Spinat-Zwiebel Mischung vom Herd nehmen und das verquirlte Ei unterrühren und gut durchmischen. Nun den gewürfelten Emmentaler unterrühren.

Fertigstellung:

Die fertige Füllung in die Förmchen geben und dann den Guss darüber fließen lassen.
Bei 225 °C Umluft für 25 -30 Min auf mittlerer Schiene backen lassen.
In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und auf die fertigen Quiches streuen.