Melanies „Beeren-Traum“

Zutaten fürPortionen

350 gVollei (ca. 12 Eier)
140 gZucker
80 gMehl
90 gStärke
75 gButter
25 gKakaopulver
1 Pck.Vanillezucker
1 PriseSalz
130 gZucker
500 gQuark
500 gFrischkäse
200 gBrombeerpüree
500 gSahne
10 BlattGelatine
200 mlHimbeergeist
500 ggemischtes Beerenpüree
300 gZucker
6 BlattGelatine
100 gKuvertüre
40 gWaldhimbeergeist
6 BlattGelatine
1 ELKakao
1 SchaleBrombeeren

Backzeit: 30-40 Min.
Temperatur: 180° vorheizen, Umluft

Backringe: Ø 26 cm, Ø 20 cm mit Butter einfetten

Für den Wiener Schoko-Boden:

Vollei, Zucker, etwas Vanillepulver und eine Prise Salz mit einem Handrührgerät über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen. Die Schüssel mit der Zucker-Ei-Masse vom Wasserbad nehmen und auf niedrigster Stufe kalt ausschlagen. Mehl, Stärke und Kakao in eine Schüssel sieben und vorsichtig unter die Ei-Masse heben. Die Butter schmelzen und langsam unter die Masse mischen. Den Teig auf beide Backringe verteilen und glatt streichen. Anschließend für 30-40 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben. Die fertig gebackenen Böden aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

Für die Füllung:

Quark, Frischkäse und Zucker mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Die Gelatine für ca. 10 Min. in kaltem Wasser aufweichen lassen und anschließend in einem kleinen Topf mit etwas Wasser kurz erwärmen (nicht kochen!). Die warme Gelatine vorsichtig mit einem Schneebesen unter die Quark-Frischkäse-Masse heben. Nun die Sahne leicht aufschlagen und ebenfalls unter die Quarkmasse heben. Die Quark-Cremes gleichmäßig auf zwei Schüsseln verteilen. Die Brombeeren fein pürieren und mit der einen Hälfte Quark-Creme vermengen. Beide Cremes kühl stellen.

Für das Beerenpüree-Dripping:

Gelatine in kaltem Wasser auflösen. Das Beerenpüree mit Zucker kurz aufkochen lassen und mit der aufgelösten Gelatine zu einer sämigen Konsistenz verrühren.

Zusammenstellen der Torte:

Die abgekühlten Böden vorsichtig aus der Form nehmen und mit einem Tortenschneider in jeweils 4 gleichmäßige Schichten teilen. Die einzelnen Bodenschichten mit etwas Himbeergeist tränken. Achtung: Die Böden dürfen nicht zu nass sein, sonst brechen sie beim Zusammenstellen auseinander. Nun die Schokoböden abwechselnd mit Brombeer-Quarkcreme und der hellen Quarkcreme bestreichen und vorsichtig wieder zusammensetzen. Die Torten für ca. 45 Min. kalt stellen, bis sich die Cremes festigen. Anschließend mit einem feuchten Küchenmesser die Kanten in die gewünschte Form zurechtschneiden und beide Torten übereinander stapeln. Nun das Beerenpüree als Topping auf die oberste Bodenschicht verteilen und mit frischen Brombeeren dekorieren. Die Kuvertüre über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen und auf Backpapier dünn verstreichen. Achtung: Nicht zu dünn verstreichen, da die Schokolade sonst zu schnell bricht.
Die Kuvertüre im Kühlschrank fest werden lassen. Die Schokolade kann dann zugeschnitten oder in Splitterstücke gebrochen werden. Die fertige „Naked Cake Torte“ damit dekorieren.