Zutaten fürPortionen

1 FÜR DIE WINDBEUTEL
500 mlWasser
500 mlMilch
20 gZucker
10 gSalz
350 gButter
500 gMehl
11 Eier
2 FÜR DEN LAVENDELPUDDING
1 ,75 lMilch
140 gLavendelzucker
7 TLLavendelblüten, getrocknet
133 gPuddingpulver
3 FÜR DIE ROSMARIN-GANACHE
500 gSahne
1000 gSchokolade, weiß
5 große Zweige Rosmarin
5 TLfrischer Rosmarin, gehackte
4 FÜR DIE FARBIGE SCHOKOLADENHÜLLE
400 gweiße Schokolade, mintgrün eingefärbt
400 gweiße Schokolade, pastell-lavendelfarben eingefärbt
5 FÜR DIE DEKORATION
100 gZuckerperlen, weiß glänzend
100 gkleine Zuckerperlen, weiß glänzend
1 Silberpuder
250 gFondant, weiß (für die Schmetterlinge)
1 nach GeschmackZweige Lavendel
1 nach GeschmackZweige Rosmarin

Zubereitung

Backzeit: 20- 30 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: Backbleche

 

Für die Windbeutel:

Für die Windbeutel das Wasser, die Milch, den Zucker und die Butter in einen Topf geben und bei schwacher Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist, danach kurz aufkochen, vom Herd nehmen und das Mehl und das Salz einrühren. Wenn alles mit einander verrührt ist, den Topf zurück auf den Herd geben und bei mittlerer bis starker Hitze „abbrennen“ bis sich der Teig zu einem Ball formt und ein weißer Belag am Topfboden sichtbar wird.

Den Teig in die Küchenmaschine geben und mit dem Bischofsaufsatz kalt rühren. In der Zwischenzeit die Eier aufschlagen und miteinander verrühren. Wenn der Teig kalt genug ist, die Eier nach und nach hinzugeben. Dabei allerdings immer wieder die Konsistenz des Teigs überprüfen, falls der Teig zu flüssig wird nicht alle Eier zugeben. Den fertigen Teig in einen Spritzbeutel füllen und ca. 3,5 cm große Bällchen auf ein Blech dressieren und backen.

Achtung: Erst den Backofen öffnen, wenn eine deutliche Kruste auf den Windbeuteln entstanden ist.

Für den Lavendelpudding:

200 ml der Milch mit Puddingpulver verrühren. Die restliche Milch mit dem Lavendelzucker und den Lavendelblüten aufkochen, kurz ziehen lassen und erneut aufkochen. Danach die aufgekochte Lavendel-Milch durch ein Sieb zu der Puddingpulver-Mischung geben und verrühren. Dann die Masse zurück in den Topf geben und kochen, bis sie andickt. Die Lavendelblüten zermahlen, erneut hinzugeben und den fertigen Pudding kalt stellen.

Für die Rosmarin-Ganache:

Die Sahne mit den Rosmarinzweigen und dem gehackten Rosmarin aufkochen und ziehen lassen. Danach die Rosmarin-Sahne erneut aufkochen, durch ein Sieb über die geschmolzene Schokolade geben, alles gut vermischen und dann kalt stellen.

Für die Fertigstellung:

Die ausgekühlten Windbeutel mit dem Lavendelpudding und der Rosmarin-Ganache füllen, dabei je Windbeutel ca. 2/3 Lavendelpudding und 1/3 Rosmarin-Ganache befüllen.

Nun die Schokolade schmelzen, gegebenenfalls (z.B. mit Kakaobutterfarbe) einfärben und auf 29°C temperieren. Eine Hälfte der Windbeutel in die lavendelfarbene Schokolade eintauchen und die andere Hälfte in die mintfarbene Schokolade tauchen.

Nun die Dekorperlen auf den Windbeuteln verteilen, die Schokolade anziehen lassen und die Windbeutel mit Schokolade aufeinander – bzw. an einem Kegel festkleben.

Abschließend die Croque En Bouche mit den Fondant-Schmetterlingen, dem Lavendel, dem Rosmarin und etwas Silberpuder ausdekorieren.