Zutaten fürPortionen

0 ZITRONEN-BISKUIT
10 Eier
400 gZucker
4 gSalz
3 Zitronen, Abrieb
½ Vanilleschote, Mark
240 gWeizenstärke
260 gMehl, Typ 405
9 gBackpulver
160 gButter
10 Blattfrische Zitronenmelisse
150 gZartbitterkuvertüre
0 GIN-TRÄNKE
100 mlWasser
100 gZucker
100 gGin
0 PFIRSICHLIKÖR-BUTTERCREME
600 gPfirsichmark
600 gZucker
3 gSalz
1 Vanilleschote
1 Ei
½ Zitrone, Abrieb
2500 gButter
100 gPfirsich-Likör
100 gGin
0 PFIRSICHKOMPOTT
300 gPfirsichmark
50 gZucker
½ Vanilleschote
½ Zitrone, Abrieb
2 gSalz
100 mlPfirsich-Likör
30 gMaisstärke
500 gPfirsiche, gewürfelt
10 BlätterZitronenmelisse, frisch
0 MANDEL-CRUNCH
100 gMandeln, gehobelt
100 gZucker
5 gKakaobutter
0 DEKORATION
1 Lebensmittelkleber oder Glukosesirup
150 gIsomalt
1 Goldene Zuckerperlen, und -Stäbchen
1000 gFondant, ivory
600 gFondant, apricot
500 gFondant, weiß (Kette, Federn)
100 gFondant, schwarz
250 gFondant, ivory (Brosche, Figuren)
1 Silberfarbe Pulver (Kette)
1 Goldfarbe flüssig/ Pulver (Brosche)
3 -4frische Eiweiße verquirlt zum Ankleben
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 45 Minuten

Ross Antonys Zitronen-Kuchen mit Pfirsichlikör: Rezept und Anleitung

Backzeit: ca. 30 Minuten

Temperatur: 180 °C Ober-/ Unterhitze

Backform: 2x Backring Ø18cm, 2x Backring Ø22cm

Schritt 1: Zitronen-Biskuit

Den Backofen vorheizen und die Backringe mit Backpapier einschlagen. Die Zitronenmelisse fein hacken und beiseitestellen. Zucker, Eier, Salz, Vanillemark und Zitronenabrieb in einem Topf leicht erwärmen und danach in der Küchenmaschine schaumig aufschlagen. Stärke und Zitronenmelisse zur Ei-Zucker-Masse geben und alles für etwa 10 Minuten komplett schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und von Hand unter die Ei-Zucker-Stärke-Masse heben. Die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen und ebenfalls vorsichtig unterheben. Die fertige Teigmasse gleichmäßig auf die vier Backringe aufteilen, glattstreichen und für etwa 30 Minuten backen. Die kleinen Backringe auf einem gemeinsamen Blech nach oben, die großen Backringe auf einem gemeinsamen Blech im Backofen nach unten stellen. Achtung: die kleinen Ringe sind etwas schneller durchgebacken. Die fertigen Biskuit-Böden bis zur Weiterverarbeitung auskühlen lassen.

Schritt 2: Gin-Tränke

Zucker in heißem Wasser auflösen. Gin dazugeben und bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank abkühlen lassen.

Schritt 3: Pfirsichlikör-Buttercreme

Pfirsichmark, Zucker, Zitronenabrieb, Salz, Vanillemark und das Ei in einen Topf geben, pürieren und dann unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Danach erneut kurz pürieren und abkühlen lassen. Butter und Pfirsich-Likör in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen kurz aufschlagen. Die gekühlte Pfirsich-Ei-Zucker-Masse zugeben und alles gemeinsam schaumig aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und beiseitestellen.

Schritt 4: Pfirsichkompott

250 g Pfirsichmark, Vanillemark, Zitronenabrieb, Salz und Zucker in einem Topf kurz aufkochen. Währenddessen die restlichen 50 g Pfirsichmark mit dem Pfirsich-Likör und der Stärke glattrühren und zu dem heißen Pfirsich-Vanille-Zucker-Gemisch geben. Unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen erneut einmal aufkochen. Die Kompott-Mischung in eine Schüssel umfüllen, die gewürfelten Pfirsiche unterheben und alles abkühlen lassen. Am Ende die Zitronenmelisse ebenfalls unterrühren, alles in einen Spritzbeutel füllen und das Pfirsichkompott bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 5: Mandel-Crunch

Zucker in einem Topf karamellisieren. Die Kakaobutter dazugeben und die gehobelten Mandeln direkt einrühren. Noch heiß auf einem Backpapier ausstreichen. Ein zweites Papier auflegen und mit einem Rollholz dünn ausrollen.  Abkühlen lassen und anschließend mit einem Messer in mittelgroße Stücke zerkleinern.

Schritt 6: Fertigstellung

Die ausgekühlten Biskuits aus den Backringen lösen und die Backhaut vorsichtig abtrennen. Die Böden so oft waagerecht durchschneiden, damit am Ende 5 Ø18cm-Böden mit einer Dicke von etwa 2cm und 4 Ø22cm-Böden mit einer Dicke von etwa 2cm entstehen. Die dunkle Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und jeweils einen großen und einen kleinen Biskuit-Boden, die auf einer Seite noch die „untere Backhaut“ haben, dünn damit abstreichen. Die mit Kuvertüre bestrichenen Böden direkt jeweils mit der Schokoseite auf ein Backpapier legen.  Diese Böden bilden die jeweilige Unterseite beider Tortenteile. Jeweils einen passenden Tortenring mit Tortenrandfolie um die beiden Böden stellen. Beide Torten werden parallel gefüllt: Die bereits eingelegten Böden mit Gin-Tränke beträufeln. Mit der Pfirsich-Likör-Buttercreme mittig einen ca. 3-4 cm breiten Punkt aufdressieren und um den Kreis, im Abstand von ein paar Zentimetern, bis zum Rand hin, Ringe aufspritzen. Die Räume zwischen den Buttercreme-Ringen mit Pfirsichkompott auffüllen und alles gleichmäßig mit Mandel-Crunch bestreuen. In dieser Reihenfolge weiterstapeln und mit dem letzten Boden als Deckel abschließen. Beide Torten vor der Weiterverarbeitung durchkühlen lassen.

Schritt 7: Dekoration

Die restliche Pfirsich-Likör-Buttercreme nochmals kurz aufschlagen. Beide Torten aus den Tortenringen lösen und die Torten nacheinander dünn mit Pfirsich-Likör-Buttercreme einstreichen und wieder im Kühlschrank kaltstellen. Die 22er Torte mit ivory-farbenen Fondant glatt eindecken und die Torte kurz wieder kaltstellen. Den restlichen ivory-farbenen Fondant dünn ausrollen und mit einem Ausstecher Kreise ausstechen, diese im oberen Drittel gerade abschneiden und unten längs mit einem scharfen Messer oder Skalpell einschneiden, so dass eine Fransenoptik entsteht und die Kreise mit Eiweiß an die Torte kleben. Den apricot-farbenen Fondant dünn ausrollen, die kleinere Torte glatt damit eindecken und mittig auf der großen Torte platzieren. Aus passendem Fondant Federn, Brosche, Arme, Köpfe und die schwarz-weiße Perlenkette herstellen. Die Perlenkette mit Silberpuder veredeln und die Brosche vergolden. Alles gut durchtrocknen lassen und mit Lebensmittelfarbe ggf. ausdekorieren. Alle Deko-Elemente und Perlen final an der Torte anbringen.

Das Video zur "20s Charleston"-Motivtorte von Ross Antony gibt es hier: