Zutaten fürPortionen

0 VANILLE-BAISERBÖDEN
6 Eier
190 gZucker
150 gPuderzucker
1 Vanille-Schote
23 gSpeisestärke
1 Prise Salz
50 gZartbitterschokolade zum Abstreichen der Böden
0 VANILLE-MINZ-MASCARPONE-CREME
200 gSahne
200 gMascarpone
1 Vanille-Schote
20 gPuderzucker
1 Prise Minze und Orangenschale zum Abschmecken
0 FRUCHTFÜLLUNG
500 gfrische Beeren (Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Blaubeeren)
500 gfrische Erdbeeren
0 DEKORATION
1 TLGlukosesirup
100 gPuderzucker
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 70 Minuten
Insgesamt: 90 Minuten

Rebecca Mirs Baiser-Torte mit Minz-Mascarpone: Rezept und Anleitung

Backzeit: ca. 70 Minuten

Temperatur: 130°C Umluft

Backform: 2 Backbleche 

Schritt 1: Vanille-Baiserböden

Den Backofen vorheizen und beide Backbleche mit Backpapier vorbereiten. Auf die Backpapiere jeweils einen Kreis im Durchmesser von 18cm und 22cm malen und diese mit der Stiftseite nach unten auf die Bleche legen. Die Eier trennen. Dabei darauf achten, dass kein Eigelb ins Eiweiß gelangt und dass in einer komplett fettfreien Schüssel gearbeitet wird. In der Küchenmaschine das Eiweiß mit vorerst 1 EL Zucker und Salz zu einem stabilen Schnee schlagen. Nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Puderzucker mit der Stärke versieben und das Vanillemark aus der Schote kratzen.  Nun Puderzucker, Stärke und Vanillemark vorsichtig mit dem Silikon-Spatel unter den Eischnee heben und gut vermengen.

Die Baiser-Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und dann schneckenförmig von innen nach außen auf die vorgemalten Kreise auf dem Backpapier aufspritzen. Anschließend um beide Böden ringsherum kleine „Tatzen“ als Kranz aufspritzen. Das Baiser in den Ofen geben, die Hitze im Ofen jetzt direkt auf 100°C reduzieren und für ca. 70 Minuten backen.

ACHTUNG: Alle 10 Minuten den Ofen kurz öffnen und Dampf ablassen. So kann die Feuchtigkeit optimal entweichen. Es ist wichtig, dass das Baiser gut durchtrocknet! Die fertigen Baiser Böden auskühlen lassen.

Schritt 2: Vanille-Minz-Mascarpone-Creme

Sahne, Mascarpone, Puderzucker und das Vanillemark in der Küchenmaschine mit dem Schneebesenaufsatz steif schlagen. Dann mit Orangenabrieb und Minze abschmecken. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, den Spritzbeutel verschließen und bis zur weiteren Verarbeitung im Kühlschrank aufbewahren.

Schritt 3: Fruchtfüllung

Die Erdbeeren und die gemischten Beeren kurz waschen, trocknen und das Grün abzupfen. Bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 4: Fertigstellung

Die Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen und die beiden ausgekühlten Baiser Böden auf der Innenseite mit flüssiger Schokolade bestreichen. 1 TL Glukosesirup mittig auf den finalen Tortenständer geben (als Kleber) und den 22er Baiser-Boden aufsetzen. Die Vanille-Minz-Mascarpone-Creme flächig bis zum Rand aufspritzen, die „Tatzen-Kante“ bleibt dabei frei. Die Erdbeeren als Kranz auf der Creme aufstellen und die Innenfläche mit den gemischten Beeren auffüllen.  Auf die Fruchtschicht kleine Vanille-Minz-Mascarpone-Creme-Tupfen setzen (als Kleber für den 18er Boden) und den zweiten Boden mit der Schokoladenseite nach unten aufsetzen. Wieder Vanille-Minz-Mascarpone-Creme aufspritzen und mit den restlichen Beeren ausdekorieren. Abschließend die Pavlova mit Puderzucker bestäuben.

Das Video zur Baiser-Torte mit Minz-Mascarpone gibt es hier: