Zutaten fürPortionen

0 WALNUSSBISKUIT
12 Eier
280 gZucker
2 Prisen Salz
2 Zitronen (Abrieb)
280 gMehl (Typ 405)
80 gWalnüsse
2 Prisen Zimt
0 DULCE DE LECHE-MOUSSE
3 Eigelbe
50 gSahne
40 gZucker
1 Prise Salz
4 clKaramell-Likör
7 Blatt Gelatine
500 gBlonde Schokolade (z.B. Dulcey Kuvertüre)
500 gSahne
0 BIRNENMOUSSE
3 Eigelbe
50 gSahne
40 gZucker
100 mlBirnen-Senf-Sauce
1 Prise Salz
4 clBirnenschnaps
10 Blatt Gelatine
500 gBirnenmark
500 gSahne
0 KARAMELLISIERTE WALNÜSSE
100 gZucker
150 ggrob gehackte Walnüsse
0 BESCHWIPSTE BIRNEN
1 Dose Birnen (ca. 500g)
4 clBirnenschnaps
0 TRÄNKE
1 Birnensaft (Abtropfsaft aus der Dose)
4 clBirnenschnaps
0 SCHOKO-BUTTERCREME
750 gButter
500 gPuderzucker
200 gKakaopulver
0 DEKORATION
2 kgbrauner Fondant
600 ggelber Fondant
600 goranger Fondant
400 groter Fondant
1 Lebensmittelkleber
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 75 Minuten
Insgesamt: 135 Minuten

Stefanie Hertels Hippie-Motivtorte: Rezept und Anleitung

Backzeit: 45 Minuten/ 30 Minuten

Temperatur: 180° C Ober-/ Unterhitze

Backform: 1x Backring Ø24cm 10cm hoch, 2x Backringe Ø18cm

Schritt 1: Walnussbiskuit

Den Backofen vorheizen und alle Backringe mit Backpapier vorbereiten. Nun den Biskuit in zwei Hälften vorbereiten: Eine Hälfte der Rezeptmenge wie folgt anrühren, in den hohen 24er Backring geben und für etwa 45 Minuten backen. Dann die zweite Hälfte herstellen, auf die zwei 18er Backringe verteilen und für ca. 30 Minuten backen. Für den Walnussbiskuit Eier, Zucker, Salz und Zitronenschale in der Küchenmaschine hellgelb aufschlagen. Das Mehl mit den gemahlenen Walnüssen und Zimt mischen und nach und nach unter die Ei-Zucker-Masse heben. Die fertigen Böden bis zur Weiterverarbeitung im Froster auskühlen lassen. Zum schnelleren Abkühlen können die Böden auch kurz in den Froster gestellt werden.

Schritt 2: Dulce de Leche-Mousse

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und 500 g Sahne aufschlagen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und kurz zur Seite stellen. Die Eigelbe, Salz, Zucker, 50g Sahne und den Karamell-Likör über einem Wasserbad zur Rose abziehen. Direkt vom Wasserbad nehmen und sofort die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Nun die geschmolzene Kuvertüre unter ständigem Rühren zur Gelatine-Ei-Masse gegeben. Die Masse etwas abkühlen lassen und die geschlagene Sahne Stück für Stück vorsichtig unterheben. Die Gelatine-Ei-Masse darf dabei nicht zu heiß sein, da die Sahne sonst wieder flüssig wird. Die fertige Dulce de Leche-Mousse bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 3: Birnenmousse

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und 500 g Sahne aufschlagen. Die Eigelbe, Salz, Zucker, Sahne und Birnenschnaps in einem Wasserbad zur Rose abziehen. Direkt vom Wasserbad nehmen und sofort die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Nun das Birnenmark zur Gelatine-Ei-Masse geben. Die Masse kurz abkühlen lassen und dann nach und nach die geschlagene Sahne unterheben. Am Ende mit der Birnen-Senf-Sauce abschmecken und bis zur weiteren Verwendung beiseitestellen.

Schritt 4: Schoko-Buttercreme

Die weiche Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren und den Kakao dazugeben. Die fertige Mischung in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und bis zur weiteren Verwendung beiseitestellen.

Schritt 5: Karamellisierte Walnüsse

Den Zucker zur Hälfte in einer Pfanne karamellisieren. Wenn er den gewünschten Farbton erreicht hat, die gehackten Walnüsse dazugeben. Kurz vermengen und auf einem Backpapier ausstreichen. Die karamellisierte Walnuss-Masse erkalten lassen und dann grob hacken. Bis zur weiteren Verarbeitung beiseitestellen.

Schritt 6: Beschwipste Birnen

Die Birnen abgießen, den Birnensaft auffangen und für die Tränke beiseitestellen. Die abgetropften Birnen in kleine Würfel von max. 1cm schneiden, mit 4cl Birnenschnaps mischen und bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 7: Tränke

Den aufgefangenen Birnensaft mit 4cl Birnenschnaps mischen und für die Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 8: Schichtung

Den ausgekühlten Boden aus dem 24er Ring lösen und waagerecht in drei gleiche Böden teilen. Den ersten Boden in den gereinigten, mit Tortenrandfolie ausgelegten Backring einlegen. Nun am Rand ringsherum einen Ring mit der Schoko-Buttercreme aufdressieren. Das Innere dieses Rings bis knapp unter den Rand mit Dulce de Leche-Mousse auffüllen. Die karamellisierten Walnüsse gleichmäßig einstreuen und den zweiten Boden auflegen. Den aufgelegten Boden mit der Tränke sparsam beträufeln, einen Ring der Schokoladenbuttercreme aufdressieren und die Mitte mit Birnenmousse befüllen. Die beschwipsten Birnen einlegen und mit dem letzten Boden als Deckel die Schichtung abschließen. Die gestapelte Torte im Eisfach durchkühlen lassen.

Nun die beiden ausgekühlten 18er Böden aus den Ringen lösen und waagerecht in drei Böden teilen, damit insgesamt sechs gleiche Böden entstehen. Diese Torte genauso schichten wie die untere Torte und diesen Vorgang so lange wiederholen, bis alle 6 Böden verwendet wurden. Die gestapelte Torte im Eisfach durchkühlen lassen. Beide gekühlten Torten von Backringen und Tortenrandfolie befreien, dünn mit Schoko-Buttercreme einstreichen und erneut kühlen.

Schritt 9: Fertigstellung

Den braunen Fondant dünn ausrollen und beide durchgekühlten Torten sauber damit eindecken.

Die beiden Torten mit einem 70er Jahre Kreismuster und Streifen aus gelbem, orangefarbenem und rotem Fondant versehen. Außerdem ein langes Band aus dem braunen Fondant schneiden und als Abschlussbordüre um die Unterkante beider Torten legen.

Schritt 10: Schoko-Dekor

Die Kuvertüre temperieren, indem sie über einem Wasserbad erwärmt und dann ein Teil auf einer Marmorplatte oder Arbeitsfläche tabliert wird, um die Gesamtmasse auf eine Temperatur von ca. 33°C zu bringen.

Auf einem Stück Backpapier nun z.B. ein Peace-Zeichen mit der temperierten Kuvertüre aufdressieren. Dabei darauf achten, dass unterhalb des Motivs auch Spitzen oder Stäbchen angebracht werden müssen, um das Zeichen hinterher in die Torte stecken zu können. Das Motiv auskühlen lassen, von der Rückseite noch einmal auftragen um es stabiler zu machen und erneut in der Kühlung aushärten lassen.

Schritt 11: Dekoration

Die beiden Torten aus der Kühlung nehmen. Die große Torte auf die Präsentationsplatte setzen und die kleine Torte vorsichtig darauf platzieren. Zwei Löcher für das Schoko-Dekormotiv vorstechen und das Peace-Zeichen darin platzieren.

Das Video zur Hippie-Motivtorte von Stefanie Hertel gibt es hier: