Zutaten fürPortionen

0 LAVENDEL-BISKUIT
14 Eier
125 gZucker
¼ Vanilleschote
250 gZucker
4 ggetrockneter Lavendel, frisch sehr fein gemahlen
200 gZucker zum Bestreuen des Biskuitteiges nach dem Backvorgang
65 gMehl, Typ 405
40 gMehl, Typ 405
20 gKakao
0 HIMBEER-BUTTERCREME
250 gHimbeermark
250 gZucker
1 Ei
½ Vanilleschote
2 gSalz
Zitrone, Abrieb
850 gButter
40 gMarc de Champagne 60% Vol.
0 SCHOKO-HIMBEER-BUTTERCREME
1 50% der Himbeer-Buttercreme
150 gdunkle Kuvertüre (54% Kakaoanteil)
0 HIMBEER-CRUNCH
50 gHimbeeren, getrocknet, leicht zerstoßen
0 Kakaobohnen-Crunch
50 gGrué de Cacao (gebrochene Kakaobohne)
0 DEKORATION
250 gHimbeeren, frisch
1 Metallic-Zuckerperlen, blau
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 12 Minuten
Insgesamt: 22 Minuten

Ross Antonys Lavendel-Schoko Cremetorte: Rezept und Anleitung

Backzeit: ca. 12 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: 3 Backbleche, 1x Backring Ø 22cm

Schritt 1: Lavendel-Biskuit

Den Backofen vorheizen. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem gemahlenen Lavendel, 125g des Zuckers und dem Mark der Vanilleschote vermengen und in der Küchenmaschine ca. 10 Minuten auf höchster Stufe schaumig aufschlagen. Nun das Eiweiß und den restlichen Zucker (125 g) in der Küchenmaschine steif aufschlagen. Jetzt 1/3 des geschlagenen Eiweiß mit einem Spatel vorsichtig unter die Eigelb-Lavendel-Masse heben und dann diese Mischung vorsichtig in das restliche Eiweiß einrühren. Die gesamte Masse in 2 gleiche Teile für beide Biskuit-Varianten aufteilen.

Für den hellen Lavendel-Biskuit:

Das gesiebte Mehl vorsichtig unter eine Hälfte des Grundteiges heben. Nun 2/3 des hellen Lavendel-Biskuits auf ein Backpapier gleichmäßig aufstreichen und das restliche Drittel für das dritte Backblech zu Seite stellen.

Für den Lavendel-Schoko-Biskuit:

Mehl und Kakao sieben und vorsichtig unter die andere Hälfte heben. 2/3 des Schoko-Lavendel-Biskuits gleichmäßig auf ein Backpapier (bis zum Rand des Papiers) aufstreichen.

Jetzt die restlichen zur Seite gestellten Drittel beider Lavendel-Biskuit-Massen auf ein drittes Backpapier auftragen. Die beiden Teige etwas ineinander laufen lassen, damit ein marmorierter Effekt entsteht. Dieser zweifarbige Lavendel-Biskuit wird später für Boden und Deckel der Torte verwendet. Nun alle drei bestrichenen Backpapiere auf die drei Backbleche ziehen und im vorgeheizten Ofen backen. Nach ca. 10 - 12 Minuten die Bleche tauschen. Die Böden nicht zu lange backen, damit der Biskuit noch flexibel genug für die Weiterverarbeitung ist. Die fertigen Biskuit-Böden aus dem Ofen holen und die Oberflächen gleichmäßig dünn mit dem Zucker bestreuen. Nun jeweils ein sauberes Backpapier auflegen und Biskuits stürzen. Die gedrehten Biskuits vom Backpapier lösen und auf ein Pralinengitter ziehen. Mit einem leicht angefeuchteten Küchenhandtuch abgedeckt auskühlen lassen.

Schritt 2: Himbeer-Buttercreme

Himbeermark, Zucker, Zitronenabrieb, Salz, Vanille und das Ei in einen Topf geben und pürieren. Diese Mischung unter ständigem Rühren einmal aufkochen und danach einmal erneut pürieren. Abkühlen lassen. Die Butter kurz aufschlagen. Die gekühlte Himbeermischung und Marc de Champagne zur Butter geben und alles schaumig aufschlagen. Die fertige Himbeer-Buttercreme in zwei gleiche Teile aufteilen. Ein Teil wird zur  Himbeer-Schoko-Buttercreme weiterverarbeitet, der andere Teil beiseite gestellt.

Schritt 3: Himbeer-Schoko-Buttercreme

Die dunkle Kuvertüre auflösen, etwas abkühlen lassen und unter eine Hälfte der Himbeer-Buttercreme rühren. Glattrühren und beiseitestellen.

Schritt 4: Fertigstellung

Das Küchentuch von den Biskuits entfernen und auf eine glatte Fläche ziehen. Den marmorierten Lavendel-Biskuitteig beiseitestellen. Nun den hellen Lavendel-Biskuit mit 300 g Himbeer-Schoko-Buttercreme bestreichen und den Grué de Cacao gleichmäßig aufstreuen. Den Lavendel-Schoko-Biskuit mit 300 g Himbeer-Schoko-Buttercreme bestreichen und gleichmäßig mit den getrockneten, zerstoßenen Himbeeren bestreuen. Die restliche Himbeer-Schoko-Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und beiseitestellen. Beide Böden der Länge nach in etwa 4cm breite Streifen schneiden. Die Streifen dann jeweils halbieren. Aus dem marmorierten Lavendel-Biskuit zwei kreisrunde Böden mit Ø22cm ausstechen. Einen der Böden in einen passenden Tortenring legen und dünn mit Himbeer-Buttercreme bestreichen. Den Rest der Himbeer-Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und beseitestellen. Einen Streifen des bestrichenen Lavendel-Schoko-Biskuits aufrollen und mittig auf den Boden im Tortenring platzieren. Darum werden nun im Wechsel die beiden unterschiedlich bestrichenen Biskuit-Streifen gewickelt, bis der Tortenring nahezu voll. Die gewickelten Streifen auf der Oberseite dünn mit Himbeer-Buttercreme bestreichen und den zweiten ausgestochenen Boden als Deckel auflegen. Die Torte gut durchkühlen lassen und erst dann aus dem Tortenring lösen.

Schritt 5: Dekoration

Mit den beiden Buttercremes seitlich im Wechsel am Tortenrand und auf der Oberseite Tupfen aufspritzen, bis die Torte vollständig verziert ist. Auf der Oberseite dabei etwas Platz lassen und diese Ringe mit frischen Himbeeren ausdekorieren. Die Torte erneut kühlen und vor dem Servieren mit den Zuckerperlen verzieren.

Was die Jury zur Lavendel-Schoko Cremetorte von Ross Antony sagt, seht ihr hier: