Zutaten fürPortionen

0 PROTEIN-RÜHRTEIG
300 gRapsöl
300 gZucker
100 gButtermilch
270 gEier (ca. 6 Eier)
150 gMandelgrieß
200 gMehl
50 gFitness-Proteinpulver
16 gBackpulver
4 gNatron
1 PriseSalz
14 gKakao
20 gMilch
0 ITALIENISCHE PANNACOTTA-SCHOKO-BUTTERCREME
380 gZucker
350 gEiweiß (von ca. 9 Eiern)
750 gButter, kalt
350 gweiße Schokolade
1 Pannacotta-Likör (nach Geschmack)
0 PASSIONSFRUCHT-GELEE
400 gPassionsfruchtpüree
5 BlattGelatine
0 MANDEL-SCHOKO-CRUNCH
100 gSchoko-Knusperperlen, zartbitter
100 gMandelstifte
150 gweiße Schokolade
0 DEKORATION
200 gEiweißspritzglasur
4 clWodka
1 ,5 kgFondant, weiß
100 gFondant, blau
50 gFondant, schwarz
300 -400 gBlütenpaste
1 Puderfarbe gold
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 35 Minuten
Insgesamt: 55 Minuten

Kevin Kuskes Protein Kuchen: Rezept und Anleitung

Backzeit: 30-40 Minuten

Temperatur: 180 °C Ober-/Unterhitze

Backform: 1x Backblech, 2x Backring Ø20cm, 3x Backring Ø16cm

Schritt 1: Mandel-Schoko-Crunch

Die Mandelstifte auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Ofen auf mittlerer Schiene während des Vorheizens für den Rührteig für etwa 10-15 Minuten backen, bis sie goldgelb sind, dann zum Auskühlen beiseitestellen. Den Ofen für den Rührteig auf Temperatur halten.

Schritt 2: Protein-Rührteig

Die beiden Backringe vorbereiten und auf ein Backblech stellen.

Öl, Zucker, Buttermilch und Eier kurz von Hand miteinander verrühren. Dann Mandelgrieß, Mehl, Protein-Pulver, Natron, Backpulver und Salz vermischen, zu der flüssigen Mischung geben und alles mit dem Schneebesen gut verrühren. Den Teig in zwei Portionen teilen. Zu einem Teil Kakao und Milch geben und glattrühren. Beide Teige gemischt auf die zwei Backringe (Ø20cm) aufteilen und mit einem Löffelstiel eine leichte Marmorierung in die Masse einarbeiten. Die Böden dann für etwa 30 – 40 Minuten backen.

Schritt 3: Pannacotta-Schoko-Buttercreme

Den Zucker mit etwas Wasser in einem Topf gerade so bedecken auf 119°C hochkochen.

Das Eiweiß in der Küchenmaschine anschlagen, es soll nicht ganz steif werden. Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden. Die Maschine auf halbe Kraft stellen und das erhitzte Zuckerwasser in einem dünnen Strahl in das Eiweiß einfließen lassen. Die Masse so lange schlagen, bis sie auf Handwärme abgekühlt ist. Dann die Butter stückchenweise dazugeben und so lange schlagen, bis eine homogene Masse entsteht. In der Zwischenzeit 175 g weiße Schokolade verflüssigen. Die Schokolade vom Wasserbad nehmen, die restliche feste Schokolade dazugeben und verrühren. Ggf. den Pannacotta-Likör zufügen. Die geschmolzene Schokolade zu der entstandenen Buttercreme geben, in der Maschine kurz verrühren und dann beiseitestellen.

Schritt 4: Passionsfrucht-Gelee

3 Backringe mit Ø16cm mit Alufolie vorbereiten und die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Hälfte des Passionsfruchtpürees in einem Topf erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Gelatine-Passionsfrucht-Mischung angleichen, zurück zum restlichen Püree geben und gut verrühren. Das Gelee gleichmäßig auf die Backringe verteilen und in den Kühlschrank stellen.

Schritt 5: Mandel-Schoko-Crunch

Die Hälfte der weißen Schokolade über einem Wasserbad schmelzen, dann vom Wasserbad nehmen, die restliche, feste Schokolade dazugeben und gut verrühren. Die gerösteten Mandelstifte und die Schoko-Knusperperlen dazugeben und unterrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und aushärten lassen.

Schritt 6: Fertigstellung

Die beiden ausgekühlten Böden aus den Backringen lösen und jeweils einmal waagerecht durchschneiden, sodass insgesamt 4 gleiche Böden entstehen. Anschließend einen passenden hohen Tortenring mit Tortenrandfolie auskleiden, den ersten Boden einsetzen und mit einem Löffel etwas Buttercreme darauf verstreichen. Die erste Passionsfrucht-Gelee-Schicht einsetzen und italienische Schoko-Buttercreme darauf verteilen. Den Mandel-Schoko-Crunch einstreuen, etwas eindrücken und den zweiten Boden aufsetzen. Die Schichtung in dieser Reihenfolge zweimal wiederholen und abschließend den vierten Boden als Deckel auflegen. Nun die geschichtete Torte für etwa 15 Minuten in das Eisfach geben.

Anschließend die Torte aus der Kühlung holen, den Tortenring und die Tortenrandfolie abziehen und die Torte mit der italienischen Schoko-Buttercreme komplett glatt einstreichen, dann erneut ins Gefrierfach geben.

Schritt 7: Dekoration

Sämtliche kleinen Dekorationen wie z.B. Medaillen oder einen Bob aus dem farblich passenden Fondant oder Blütenpaste modellieren und ggf. mit Puderfarbe finalisieren.

Den weißen Fondant ausrollen und die gekühlte Torte sauber damit eindecken. Den Rand sauber abschneiden. Anschließend die Torte auf die finale Tortenplatte umsetzen. Die aus Blütenpaste modellierten Attribute, wie olympische Ringe und Schneeflocken, dekorativ platzieren und mit Eiweißspritzglasur befestigen.

Die Videoanleitung für Kevin Kuskes Protein Kuchen gibt es hier: