Zutaten fürPortionen

0 FÜR DAS ORANGENKOMPOTT
2 Orangen
120 mlOrangensaft
200 gGelierzucker 1:1
0 FÜR DEN ANSATZ
120 mlfrische Milch
15 gfrische Hefe
113 gMehl Typ 405
0 FÜR DEN TEIG
88 gButter
20 gZucker
65 gEigelb
100 gMehl Typ 405
2 gSalz
½ Zitrone (Abrieb)
1 TLVanille-Extrakt
1 etwas Butter und Mehl für die Form
0 FÜR DIE TRÄNKE
150 gbrauner Rum 37,5 %
200 gZucker
200 gWasser
1 SpritzerZitronensaft
0 FÜR DIE VANILLECREME
280 mlSahne
80 mlMilch
30 gZucker
15 gVanillepuddingpulver
25 gEi
1 TLVanille-Extrakt
1 Speisefarbe orange
0 FÜR DIE APRIKOTUR
150 gAprikosenkonfitüre
0 FÜR DAS DEKOR
1 Kumquats
1 Orange
1 gehackte Pistazien
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 90 Minuten

Savarin: Rezept und Anleitung

Backzeit: ca. 30 Minuten

Temperatur: 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Schritt 1: Orangenkompott

Die Orangen sorgfältig schälen, die Spalten in kleine Stücke schneiden und zum Abtropfen in ein Sieb geben.

Den Orangensaft mit Gelierzucker in einem Topf ansetzen. Sobald er kocht, ca. 4 min lang kochen lassen. Den Topf dann vom Herd ziehen und die Orangenstücke unterrühren. Das Kompott in die Auflaufform geben und zum Erkalten in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2: Ansatz

Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einer Kasserolle die Milch leicht erwärmen (ca. 40 °C). Die Kasserolle vom Herd ziehen, die Hefe darin auflösen und anschließend das Mehl langsam unterrühren.

Die Kasserolle mit einem Tuch abdecken und den Ansatz ca. 10 – 15 min gehen lassen.

Die drei Savarin-Formen mit Butter auspinseln und mit Mehl einstäuben. 

Schritt 3: Teig

Butter, Zucker, Eigelb, Vanille-Extrakt, Zitronenabrieb und Salz in der Küchenmaschine mit dem K-Haken schaumig rühren. Das Mehl und den Ansatz langsam unterrühren.

Den Teig in einen Spritzbeutel geben und auf ¾ Höhe in die Savarin-Formen spritzen.

Den Teig in den offenen, nicht abgedeckten Formen noch einmal für ca. 15 min gehen lassen.  

Schritt 4: Tränke

Zucker und Wasser in einen Topf geben und einmal gut aufkochen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat.

Den Topf vom Herd ziehen und dann den Rum und die Zitrone unterrühren. Die Tränke dann in die Tränke-Schüssel umfüllen und beiseite stellen.

Schritt 5: Savarins backen

Nach Ende der Gehzeit die Savarins im vorgeheizten Backofen 25 – 30 min goldbraun backen

Schritt 6: Vanillecreme I

80 g Sahne, 20 g Zucker und die Hälfte der Milch in einem Topf aufkochen.

In einer Schüssel Vanillepuddingpulver, Ei, Vanille-Extrakt und die restliche Milch von Hand verrühren.

Sobald die Sahne-Milch-Masse kocht, die Mischung aus der Schüssel in den Topf dazugeben und das Ganze noch einmal kurz aufkochen. Den Topf dann vom Herd ziehen.

Den fertigen Pudding zum Einfärben in eine Schüssel umfüllen und mit der Speisefarbe in ein appetitliches Orange einfärben. Dabei bedenken: Der Pudding ist die Basis für die Vanillecreme, durch die spätere Zugabe der geschlagenen Sahne wird der Orange-Ton wieder etwas blasser.

Den eingefärbten Pudding dann auf ein Blech gießen und verstreichen, mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. 10 min ins Gefrierfach des Kühlschrankes stellen. Danach in den Kühlschrank geben, denn der Pudding darf nicht durchfrieren.

Schritt 7: Savarins tränken & aprikotieren

Die goldbraun gebackenen Savarins sofort aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen und im noch heißen Zustand einen nach dem anderen kopfüber in die Schüssel mit der Tränke setzen, bis sie sich richtig vollgesaugt haben.

Parallel die Aprikosenkonfitüre einmal kurz aufkochen.

Die vollgesaugten Savarins auf das Gitter zurückstellen und mit der heißen Aprikosenkonfitüre abglänzen.

Schritt 8: Anrichten I

Den schönsten Savarin auswählen und auf die Präsentationsplatte setzen.

Das Orangenkompott mit einem Löffel bis zur Hälfte einfüllen. Den Savarin dann in den Kühlschrank stellen.

Schritt 9: Vanillecreme II

Den gekühlten Pudding durch ein Sieb passieren.

200 g Sahne und 10 g Zucker mit dem Handrührgerät steif schlagen.

Zuerst nur 1 EL geschlagene Sahne unter den Pudding rühren, dann die restliche geschlagene Sahne mit einem Teigschaber vorsichtig unter die Puddingmasse heben. Die fertige Vanillecreme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen.

Schritt 10: Anrichten II

Die Savarins mit der Vanillecreme auffüllen. In der Mitte eine große Rosette aufspritzen, dann am Rand entlang kleine Rosetten aufdressieren. Das Gebäck dann mit Kumquats, Orange und gehackten Pistazien geschmackvoll ausdekorieren. 

Auf diese Besonderheiten sollte man beim Savarin-Rezept achten: