Zutaten fürPortionen

0 HIMBEER-VANILLE-BISKUIT
9 Eier
200 gZucker
½ Vanilleschote
¼ Zitrone, Abrieb
200 gMehl
300 gHimbeeren, TK
0 FÜR DIE MARC DE CHAMPAGNE-TRÄNKE
50 gMarc de Champagne
100 gLäuterzucker
100 gWasser
0 FÜR DIE ZARTBITTER-GANACHE
500 gSahne
500 gZartbitterschokolade
90 gButter
¼ Vanilleschote
0 FÜR DIE DEKORATION
300 gMandeln, gehobelt & geröstet
1 SchaleHimbeeren
1 SchaleErdbeeren
1 SchaleBrombeeren
1 SchaleHeidelbeeren
1 SchaleJohannisbeeren
1 Etwas Puderzucker
Vorbereitungszeit: 100 Minuten
Kochzeit: 16 Minuten
Insgesamt: 116 Minuten

Ulla Kock am Brinks Schoko-Beeren-Cremetorte: Rezept und Anleitung

Backzeit: 12-16 Minuten

Temperatur: 200°C Ober-/ Unterhitze

Backform: 2 Backbleche

Schritt 1: Vanille-Himbeer-Biskuit

Den Backofen vorheizen und die Bleche mit Backpapier vorbereiten. Die Eier trennen und die Eigelbe mit Vanille-Mark, Zitronenabrieb und 70g Zucker in der Küchenmaschine sehr hell und schaumig aufschlagen.

Das Eiweiß mit einer Prise Salz in der Küchenmaschine langsam aufschlagen. Den restlichen Zucker in Dritteln zu der Eiweiß-Masse geben und dabei die Geschwindigkeit erhöhen. Nun den Eischnee unter die Eigelb-Vanille-Masse heben. Dann das Mehl sieben und nach und nach vorsichtig unterheben.

Den Teig gleichmäßig auf beide Bleche aufteilen und glattstreichen.

Die tiefgefrorenen Himbeeren in einem Plastikbeutel fein zerstoßen. Die Himbeerbrösel schnell gleichmäßig auf die Böden streuen und in den Ofen schieben. Nach 7-8 Minuten die Bleche wechseln und für weitere 5-8 Minuten backen. Den fertigen Böden aus dem Ofen nehmen, von den heißen Blechen ziehen und 5 Minuten auskühlen lassen, dann ins Eisfach geben.

Schritt 2: Marc de Champagne-Tränke

Alle Zutaten in eine Spritzflasche geben, gut schütteln und zur Weiterverarbeitung bereitstellen.

Wenn die Butter-Ei-Mischung schaumig ist, den Marzipan-Mix gut unterrühren. Bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen, ggf. kurz kühlen.

Schritt 3: Zartbitter-Ganache

Die Sahne aufkochen und die Zartbitterschokolade in eine große Schüssel geben. Sobald die Sahne kocht, diese auf die Schokolade gießen und mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse rühren. Dann die Butter in Stückchen dazugeben und ebenfalls unterrühren. Die Ganache auf ein großes Blech geben und in das Eisfach stellen.

Die abgekühlte Ganache in eine Schüssel umfüllen und mit einem Schneebesen leicht aufschlagen, sodass die Ganache etwas heller wird. Sie muss cremig und streichfähig sein, nicht zu fest. Die Ganache in einen großen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und verschließen.

Schritt 4: Fertigstellung

Die ausgekühlten Biskuit-Böden vorsichtig auf die Arbeitsfläche stürzen und das Backpapier abziehen. Die ungeraden Ränder abschneiden, sodass jeder Boden ein gerades Rechteck ergibt.

Beide Böden gut tränken und gleichmäßig mit jeweils ca. 450g Zartbitter-Ganache bestreichen. Beide bestrichenen Böden in je 3 lange Streifen mit 7cm Breite schneiden. Diese Streifen nun mit der Cremeseite nach innen schneckenartig aufrollen. Die fertig-gewickelte Torte von außen komplett mit der restlichen Zartbitter-Ganache einstreichen.

Schritt 5: Dekoration

Den mit Ganache bestrichenen Rand der Torte ringsherum mit gehobelten Mandeln verzieren. Die Oberseite komplett mit den frischen Beeren ausdekorieren und kurz vor dem Servieren mit etwas Puderzucker abpudern.

Wie kommt Ullas Schoko-Beeren-Cremetorte bei Betty und Christian an?