Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE HIPPENMASSE
150 gButter, zimmerwarm
150 gStaubzucker
120 gEiweiß
140 gMehl
½ TLVanillearoma
0 Lebensmittelfarbe, rot
0 FÜR DEN APRIKOSEN-ROSMARIN-GELEEKERN
250 gAprikosenpüree
25 gZucker
1 PriseSalz
4 BlattGelatine, gold
8 gRosmarin mit Stiel
0 FÜR DEN JACONDE-BISKUIT
320 gEi (ca. 6 Eier)
240 gStaubzucker
1 /2 TLVanilleschote
1 /3 TLZitrone, Abrieb
24 gButter
220 gEiweiß (ca. 7 Eier)
1 PriseSalz
35 gZucker
35 gMehl
240 gMandelgrieß
70 gKakaonibs
0 Etwas Weizenpuder zum Bestreuen
200 gdunkle Kuvertüre
0 FÜR DEN MOUSSE-FOND
2 Eier
60 gEiweiß (ca. 2 Eier)
80 gZucker
1 PriseSalz
1 /2 TLVanillearoma
0 FÜR DIE HIMBEER-MOUSSE
4 BlattGelatine, gold
20 gHimbeergeist
120 gHimbeerpüree
0 Etwas Erdbeeraromapaste
1 /2Mousse-Fond
300 gSahne, kalt
0 FÜR DIE SONNENFRUCHT-MOUSSE
5 BlattGelatine gold
120 gSonnenfruchtpüree
0 etwas Zitronensäure
0 etwas Maracuja-Aromapaste
1 /2Mousse-Fond
300 gSahne, kalt
0 FÜR DIE DEKORATION
50 gNappage
0 Lebensmittelgelfarbe, rot
0 Einige Johannisbeeren
Vorbereitungszeit: 90 Minuten
Kochzeit: 5 Minuten
Insgesamt: 95 Minuten

Himbeer-Sonnenfrucht-Törtchen: Rezept und Zubereitung

Backzeit: 5-6 Minuten

Temperatur: 210°C Ober-/Unterhitze

Backform: Backblech, Silikonbackmatte

 

Schritt 1: Für die Hippenmasse

Die Butter, Staubzucker und Vanille vermischen. Eiweiß in zwei Schwüngen zu der Butter-Mischung geben. Mehl dazugeben und vermischen. Den Teig mit roter Lebensmittelgelfarbe einfärben und kaltstellen. Eine Silikon-Backmatten auf eine glatte, stabile Fläche legen und die Masse mit einer Schablone aufstreichen. Die Schablone abziehen und den Teig ins Tiefkühlfach stellen.

Schritt 2: Herstellung des Aprikosen-Rosmarin-Geleekerns

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Aprikosenpüree in einem Kochtopf mit Zucker und Salz mischen. Rosmarin zwischen den Fingern zerquetschen und komplett mit dem Stiel in den Topf geben, dann alles aufkochen. Die Masse vom Herd nehmen und mit Deckel für etwa fünf Minuten stehen lassen. Den Rosmarin aus dem Kochtopf sieben und gut ausdrücken. Die Gelatine dazugeben und glattrühren. Die Aprikosen-Rosmarin-Masse in eine Halbkugel-Silikonformform mit Halbkugeln à Ø1,5cm gießen und in den Tiefkühler geben.

Schritt 3: Für den Jaconde-Biskuit 

Eier, Staubzucker, Vanille und Zitronenabrieb zusammen aufschlagen. Butter schmelzen und beiseitestellen. Eiweiß, Salz und Zucker zusammen aufschlagen. Mehl und Mandelgrieß mischen. 1/3 vom geschlagenen Eiweiß zu der Eier-Staubzucker-Masse geben und untermischen. Die fertige Eiermasse zum restlichen Eiklar geben. Mehl und Mandelgrieß dazugeben und erneut gut mischen. Dann die geschmolzene Butter einfließen lassen.

Die Hippenmasse aus dem Tiefkühler nehmen und einen Teil des Jaconde-Biskuits darauf verteilen. Auf einem weiteren Backblech mit Backpapier Jaconde-Biskuit ohne Farb-Masse aufstreichen. Auf diesen Biskuit die Kakaonibs streuen und die Bleche backen. Die Bleche nach der Hälfte der Zeit tauschen. Den fertigen Biskuit vom Blech ziehen, auf ein Backpapier stürzen und die Backmatten abziehen, mit einem Handtuch bedecken und auskühlen lassen.

Schritt 4: Für die Fertigstellung - Vorbereitung

Die Dessertringe (Ø 8cm, 6cm Höhe) mit Tortenrandfolie auskleiden. Die gemusterten Biskuit in Streifen schneiden, die mit leichter Spannung in den Ringen liegen und etwa 3cm hoch sind. Die dunkle Kuvertüre schmelzen. Aus dem Jaconde-Biskuit mit den Kakao-Nibs Kreise ausstechen, mit der Kuvertüre abstreichen und als Boden in die Dessertringe legen. Kaltstellen.

Schritt 5: Zubereitung des Mousse-Fonds

Eier, Eiweiß, Zucker, Salz und Vanille zuerst mithilfe eines Heißluftföhn warm- und dann kalt aufschlagen.

Schritt 6: Herstellung der Himbeermousse

Sahne aufschlagen und in den Kühlschrank stellen. 4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 40 g Himbeerpüree und mit der eingeweichten Gelatine erwärmen. Das restliche Himbeerpüree und dem Himbeergeist vermischen und mit etwas Erdbeeraromapaste aromatisieren. Die fertige Himbeer-Masse zu der Hälfte der vorbereiteten Ei-Zucker-Masse geben und glattrühren. 300 g der Sahne zu der Eier-Frucht-Mischung geben und vorsichtig unterheben.

Schritt 7: Für das Befüllen - Teil 1

Die Himbeermousse in einen Spritzbeutel geben und die Hälfte der Formen damit befüllen. Die Aprikosen-Rosmarin-Geleekerne aus der Silikonmatte lösen und in die Mitte der Mousse einlegen. Dann wieder im Eisfach frieren.

Schritt 8: Zubereitung der Sonnenfrucht-Mousse

Sahne aufschlagen und in den Kühlschrank stellen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 40 g Sonnenfrucht-Püree und die eingeweichte Gelatine erwärmen, mit dem restlichen Sonnenfrucht-Püree mischen und mit etwas Zitronensäure und Maracujaaromapaste aromatisieren. Die fertige Sonnenfrucht-Masse zu der zweiten Hälfte der vorbereiteten Eier-Masse geben und glattrühren. 300 g der geschlagenen kalten Sahne zu der Sonnenfrucht-Eier-Masse geben und vorsichtig mischen. Die Sonnenfrucht-Mousse in einen Spritzbeutel füllen.

Schritt 9: Für das Befüllen - Teil 2

Die Formen aus dem Tiefkühler nehmen und mit der Sonnenfrucht-Mousse bis über den Rand des Teiges befüllen. Die Oberfläche abziehen und anschließend erneut in den Tiefkühler stellen.

Schritt 10: Dekorieren

Die Nappage mit der roten Lebensmittelgelfarbe einfärben, die durchgekühlten Törtchen auf der Oberseite damit dünn abglänzen und erneut kühlen. Die Törtchen schließlich aus der Form lösen und mit frischem Obst ausdekorieren.

Der Clip zum Rezept:

Weitere Rezepte aus der Sendung