- Bildquelle: SAT.1 / Claudius Pflug © SAT.1 / Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN STRUDELTEIG
360 gMehl (Type 405)
36 gRapsöl
8 gSalz
200 gWasser, lauwarm
0 Etwas Mehl
0 Etwas Öl
1 Ei
0 Etwas Wasser
0 FÜR DIE GETRÜFFELTE BOHNEN-SCHINKEN-FÜLLUNG
500 gBrechbohnen, frisch
500 gKatenschinken
300 gZwiebeln, rot
3 Birnen
250 gRicotta
75 gTrüffelbutter, schwarz
2 Eier
1 PriseZucker
160 gPinienkerne, geröstet
0 Salz
0 Pfeffer
250 gGouda, alt, gerieben
0 FÜR DEN KNOBLAUCH-ZWIEBEL-DIP
0 ,5Knolle Knoblauch
1 ELSpeiseöl
100 gMayonnaise
100 ggriechischer Joghurt
1 Zwiebel, rot
2 PrisenRauchsalz
0 ,5 TLPaprikapulver, edelsüß
1 ELZitronensaft
10 Chilifäden
1 PriseZucker
Vorbereitungszeit: 90 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 135 Minuten

Detlef Soosts Herzhafter Strudel mit Trüffel: Rezept und Zubereitung

Backzeit: 45 Minuten

Temperatur: 200°C Ober-/Unterhitze 

Backform: 1 Backblech 

Schritt 1: Zubereitung des Strudelteigs

Mehl, Rapsöl, Salz und Wasser verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, dünn mit Öl bestreichen und für 30-45 Minuten kühlstellen.  

Schritt 2: Für die getrüffelte Bohnen-Schinken-Füllung

Die Bohnen 3-5 Minuten blanchieren und danach in kaltem Wasser abschrecken.  

Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Katenschinken scharf anbraten, bis er Farbe bekommt. Den Schinken herausnehmen und die Zwiebelscheiben im Fleischsud anbraten.  

Die Birnen schälen und in 4mm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln mit 3-4 TL Trüffelbutter abschmecken und mit Schinken, Bohnen, Pinienkernen, Eiern, Ricotta, Zucker, Salz, Pfeffer und Gouda mischen. 

Schritt 3: Fertigstellung

Den Backofen vorheizen und ein Blech mit Backpapier vorbereiten. Den Teig auf einem Küchentuch vorsichtig auszurollen, dann mit den Händen auf 25cm Breite ziehen. Die Bohnen-Schinken-Füllung auf dem Teig verteilen, am Rand etwas Platz lassen. Die untere Seite des Teiges einmal auf die Füllung umschlagen und dann den Strudel mit dem Küchentuch vorsichtig nach oben drehen. Den Strudel auf das Blech setzen, die Enden leicht wegschneiden und den Rest einschlagen. Das Ei mit Wasser verquirlen, den Strudel damit einstreichen und backen.  

Schritt 4: Für den Knoblauch-Zwiebel-Dip

Knoblauch schälen und mit Öl aufsetzen. Die Zwiebel fein würfeln und separat mit Öl anschwitzen. Die Zwiebel mit Salz und 1 Prise Rauchsalz würzen und so lange garen, bis die Zwiebeln weich werden. Mayonnaise, Joghurt, 1 Prise Rauchsalz, Zitronensaft und Paprikapulver glattrühren. Den Knoblauch vom Herd nehmen und in den Mayo-Mix pressen, ebenfalls 1 EL des Knoblauchöls dazugeben. Die Masse mit Salz und Zucker abschmecken und die Chilifäden unterheben. Die Lauchzwiebeln in dünne Scheiben schneiden und mit den Zwiebeln unter den Dip rühren.  

Schritt 5: Dekorieren

Den Dip in ein Schälchen füllen und mit dem Strudel servieren. 

Der Clip zum Rezept:

Weitere Rezepte aus der Sendung