- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN CARROT CAKE
4 Eier
400 gSonnenblumenöl
300 gZucker
6 gZimt
400 gMehl, Type 405
20 gBackpulver
500 gMöhren, grob geraspelt
130 gWalnüsse, grob gehackt
0 FÜR DIE AMERIKANISCHE BUTTERCREME
750 gButter, Zimmertemperatur
750 gPuderzucker
0 Lebensmittelgelfarbe (schokobraun, blattgrün)
0 FÜR DAS CREME CHEESE FROSTING
400 gButter, weich
200 gFrischkäse Doppelrahmstufe, Zimmertemperatur
200 gMascarpone, Zimmertemperatur
250 gPuderzucker
1 ,5Limetten, Abrieb
1 TLVanilleextrakt
0 FÜR DIE DEKORATION
250 gFondant, karotten-orange
150 gFondant, ivory
30 gFondant, zart-rosé
10 gFondant, weiß
0 Lebensmittelstift (schwarz, braun)
0 CMC-Puder (als Kleber)
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 150 Minuten

Franziska Knuppes Eierlikörkuchen: Rezept und Zubereitung

Backzeit: 30-35 Minuten

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Backform:  2 Backringe Ø16cm, 2 Backringe Ø12cm

Schritt 1: Zubereitung des Carrot Cakes

Den Backofen vorheizen. Die 4 Ringe mit Alufolie einschlagen und auf ein Blech stellen. Öl, Eier, Zucker und Zimt auf mittlerer Stufe aufschlagen - dabei Rand und Boden ankratzen. Die Möhren schälen und grob reiben, die Walnüsse grob hacken und beides miteinander mischen. Mehl und Backpulver vermengen, auf die Ei-Zucker-Öl-Masse sieben und vorsichtig unterheben. Den Möhren-Walnuss-Mix ebenfalls unterheben und den Teig gleichmäßig auf die vier Backringe verteilen. Die Ringe für 30-35 Minuten backen und nach der Hälfte der Zeit einmal drehen. Die fertigen Böden im Ring auskühlen lassen.

Schritt 2: Für die amerikanische Buttercreme

Die Butter hell und cremig aufschlagen, dabei Rand und Boden ankratzen. Den Puderzucker sieben, mit der aufgeschlagenen Butter glattrühren und ggf. erneut kurz aufschlagen. Die fertige amerikanische Buttercreme in zwei Portionen aufteilen, grün und braun einfärben und bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 3: Für das Cream Cheese Frosting

Den Puderzucker sieben und mit Limettenabrieb, Vanilleextrakt und der weichen Butter etwa 1 Minute langsam und danach 1 Minute auf hoher Geschwindigkeit aufschlagen. Zwischendurch Boden und Rand ankratzen. Mascarpone und Frischkäse dazugeben und die Masse auf niedriger Stufe mischen. Das fertige Cream Chesse Frosting bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 4: Fertigstellung

Alle Böden aus den Ringen lösen, die Backhaut abschneiden und die Oberseite begradigen. Alle Böden einmal waagerecht trennen, sodass insgesamt vier 16er Böden und vier 12er Böden vorhanden sind - zum Schichten werden allerdings nur jeweils drei Böden benötigt. Die kleine und die große Torte werden auf die gleiche Weise geschichtet: Den ersten Boden in einen Tortenring mit Tortenrandfolie einlegen und einen Teil des Cream Cheese Frostings aufdressieren. Den zweiten Boden auflegen und auf die gleiche Weise weiterschichten. Den jeweils dritten Boden als Deckel auflegen, dünn mit Cream Cheese Frosting abstreichen und beide Torten kühl stellen.

Schritt 5: Dekorieren

Aus dem farbigen Fondant die Dekoration (Hase, Möhren, Ostereier) herstellen und aushärten lassen. Es werden 10 große und 1 kleine Möhre modelliert. Die 10 großen Möhren werden der Länge nach halbiert, sodass für die Deko 20 halbe Möhren zur Verfügung stehen. Die Möhren mit einem braunen Lebensmittelstift abschattieren. Mit dem schwarzen Stift das Gesicht des Hasen aufmalen. Die größere Torte aus dem Ring lösen, die Folie abziehen und die Torte rundherum dünn mit brauner amerikanischer Buttercreme einstreichen. Mittig nun rundherum die halbierten Möhren ankleben – dabei eine Stelle freilassen und hier nur eine Vertiefung eindrücken, denn diese Möhre hat der Hase auf der Torte geklaut. Die eingestrichene Torte erneut kühlstellen. Die kleine Torte aus dem Ring lösen und einmal komplett dünn mit der grünen amerikanischen Buttercreme einstreichen – wieder kühlstellen. Die restliche braune amerikanische Buttercreme in einen Spritzbeutel mit 10er Lochtülle füllen. Damit an der gekühlten, größeren Torte die Faultline auf der Ober- und Unterseite anbringen und sauber abziehen. Die große Torte mit Tortenstützen versehen und die kleine Torte mittig aufsetzen. Die restliche grüne Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Grastülle geben und die obere Torte damit komplett betupfen. Die Deko-Elemente nun nach Belieben auf der Torte anbringen und ggf. erneut abschattieren.

Der Clip zum Rezept:

Weitere Rezepte aus der Osterspezial-Sendung