- Bildquelle: SAT.1 / Claudius Pflug © SAT.1 / Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN WIENER KOKOS-BISKUIT
10 Eier
4 Eigelb
300 gZucker
300 gMehl
60 gStärke
80 gKokosraspeln
180 gButter
200 gCranberries
0 FÜR DAS PFIRSICH-GELEE
8 gBlattgelatine, gold
125 gweißes Pfirsichpüree
150 gPfirsich (Dose)
0 FÜR DIE FRANZÖSISCHE BUTTERCREME MIT SCHUSS
9 Eier
270 gZucker
930 gButter, weich
20 gWodka
60 gVanillelikör
0 FÜR DAS GELEE
1 ,5 lWasser
80 gBlattgelatine, Gold
0 Lebensmittelgelfarbe, hellblau
0 FÜR DIE AMERIKANISCHE BUTTERCREME
500 gButter, weich
500 gPuderzucker
0 FÜR DIE CRANBERRY-TRÄNKE
60 gWodka
80 gCranberry-Sirup
30 gWasser
0 FÜR DIE DEKORATION
100 gPistazien, gemahlen
150 gMandeln mit Schale, gemahlen
150 gFondant, braun
50 gFondant, rot
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 140 Minuten

Natalia Avelons Kokos-Pfirsich-Torte: Rezept und Zubereitung

Backzeit: ca. 20-25 Minuten

Temperatur: 180°C Umluft

Backform: 3 Backringe, Ø20cm

Schritt 1: Zubereitung des Wiener Kokos-Cranberry-Biskuits

Den Backofen vorheizen und die Backringe vorbereiten. Eier, Eigelb und Zucker in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis der Zucker gelöst ist. Die Masse direkt vom Herd nehmen und etwas weiterrühren, damit das Ei-Zucker-Gemisch von der Resthitze des Topfes nicht stockt oder anbrennt. Die Ei-Zucker-Masse kalt und schaumig aufschlagen. Die Butter über einem Wasserbad schmelzen und in einer weiteren Schüssel Mehl, Stärke und Kokosraspeln mischen. Das Mehl-Stärke-Kokos-Gemisch unter die schaumige Eimasse heben und die Butter in einem dünnen Strahl dazugeben und alles vorsichtig unterheben. Den fertigen Teig gleichmäßig auf die 3 Ringe verteilen. Die Cranberries mit 1 EL Mehl vermischen und auf den 3 Teigen verteilen. Den Biskuit backen und die fertigen Böden auskühlen lassen.

Schritt 2: Für das Pfirsich-Gelee

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 4 EL Pfirsichpüree in einem kleinen Topf erwärmen. Die Gelatine ausdrücken und im warmen Püree auflösen. Die Masse vom Herd nehmen und das restliche Püree gut unterrühren. Die Pfirsiche fein würfeln und ebenfalls unterrühren. Das fertige Pfirsich-Gelee mit Folie bedeckt abkühlen lassen.

Schritt 3: Für die französische Buttercreme mit Schuss

Eier und Zucker unter ständigem Rühren erwärmen, bis der Zucker sich gelöst hat. Die Ei-Zucker-Masse dann in der Küchenmaschine kalt und fluffig aufschlagen. Die Butter nach und nach hinzugeben und alles nochmal hell und schaumig schlagen. Zum Schluss Wodka und Vanillelikör hinzugeben und gut untermischen. Die fertige französische Buttercreme mit Schuss bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Schritt 4: Für das Gelee

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, leicht ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Die flüssige Gelatine in 1,5 L kaltes Wasser einrühren und mit einem Hauch hellbauer Farbe einfärben. Das Gelatine-Wasser eine sehr große Metallschüssel umfüllen und in den Gefrierschrank stellen, damit dieses leicht angelieren kann, bevor es in die Torte gegossen wird.

Schritt 5: Für die amerikanische Buttercreme

Den Puderzucker sieben und mit der Butter hell und schaumig aufschlagen. Ca. 200g zart hellgrau, 200g intensiver grau, und 300g braun einfärben.

Schritt 6: Für die Wodka-Cranberry-Tränke

Wodka, Cranberry-Sirup und Wasser mischen und beiseitestellen.

Schritt 7: Fertigstellung

Die drei Böden mit einem Messer teilen, sodass sechs gleiche Böden entstehen. Einen Tortenring mit Tortenrandfolie auskleiden und die Unterseite gut mit Folie abdichten. Den ersten Boden einlegen, tränken und etwa 1cm dick mit französischer Buttercreme einstreichen. Vom nächsten Boden etwa 20% abschneiden, auflegen und tränken. Eine dünne Schicht der französischen Buttercreme aufstreichen und darauf eine dünne Schicht des Pfirsich-Gelees geben. Dieses mit etwas französischer Buttercreme bedecken. Vom dritten Boden etwa 30% wegschneiden auflegen und tränken. Den Boden auf die gleiche Weise schichten. Vom vierten Boden etwa 50% abscheiden, auflegen und tränken. Diesen Boden ganz dünn mit französischer Buttercreme einstreichen und die Torte kühlen. Das Gefälle der gekühlten Torte komplett mit der hellgrauen, weißen und braunen amerikanischen Buttercreme einstreichen und die Torte erneut kühlstellen. Aus den Abschnitten und den restlichen Böden mit französischer Buttercreme eine Kuchen-Modelliermasse herstellen. Etwa 30% der Kuchen-Modelliermasse zur Seite stellen. Aus dem Rest das Gebirge auf der gekühlten Torte formen und wieder kaltstellen. Die gekühlte Torte erneut komplett mit den bunten amerikanischen Buttercremes einstreichen und wieder kühlen.

Schritt 8: Dekorieren

Das Gebirge auf der gekühlten Torte erneut mit der bunten amerikanischen Buttercreme abschattieren und die Pistazienkrümel austreuen. Am Strand weiße amerikanische Buttercreme dünn aufstreichen und gemahlene Mandeln als Sand aufstreuen. Die Unterwasser-Deko aus dem farbigen Fondant modellieren und platzieren. Nun mit einer Kelle das Gelee in die Torte füllen. Sollte das Gelee auf der Unterseite auslaufen, die Ränder der Außenseite mit der beiseitegestellten Modelliermasse abdichten. Die Torte bis zum Strand hin mit Gelee befüllen und kaltstellen, damit dieses anziehen und festwerden kann. Die fertige Torte aus dem Ring lösen und mit gemahlenen Pistazien und Mandeln ggf. ausdekorieren.

Der Clip zum Rezept:

Weitere Rezepte aus der Sendung