- Bildquelle: SAT.1 / Claudius Pflug © SAT.1 / Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE SCHOKOBÖDEN
270 gMehl
30 gKakao
150 gStärke
2 TLBackpulver
400 gButter
300 gZucker
100 gdunkle Kuvertüre
150 gweiße Schokoladen-Tröpfchen, backfest
8 Eier
1 PriseSalz
0 FÜR DIE WEIßE SCHOKOCREME
300 gweiße Schokolade
200 gMascarpone
400 gDoppelrahmfrischkäse
200 ggriechischer Sahnejoghurt
0 FÜR DIE RUBY-GANACHE
100 gSahne
200 gRuby-Kuvertüre
0 FÜR DEN RUBY-DRIP
150 gSahne
250 gRuby-Kuvertüre
50 gButter
0 FÜR DIE AMERIKANISCHE BUTTERCREME
200 gButter, weich
135 gPuderzucker
0 FÜR DIE DEKO
300 gKuvertüre, weiß
300 gRuby-Kuvertüre
0 Kleine Perlen, rosé
0 Lebensmittelpuderfarbe, gold
Vorbereitungszeit: 80 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Insgesamt: 105 Minuten

Sarah Harrisons Schokocreme-Torte: Rezept und Zubereitung

Backzeit: 25-30 Minuten

Temperatur: 185°C Ober-/Unterhitze

Backform: 3 Backringe, Ø16cm

Schritt 1: Zubereitung der Schokoböden

Den Ofen vorheizen und die Backringe mit Backpapier einschlagen. Butter mit Zucker und Salz in der Küchenmaschine schaumig rühren, die Eier nach und nach hinzugeben. Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Mehl, Kakao, Stärke und Backpulver kurz miteinander verrühren und zur Butter-Zucker-Masse geben. Die geschmolzene Kuvertüre hinzugeben und die Masse glattrühren. Die weißen Schokoladen-Tröpfchen unter die Masse rühren. Den Teig auf die drei Backringe aufteilen und auf mittlerer Schiene backen. Die fertigen Böden in der Form auskühlen lassen.

Schritt 2: Für die weiße Schokocreme

Die weiße Schokolade über einem Wasserband schmelzen. Frischkäse mit Mascarpone und Joghurt in der Küchenmaschine verrühren und die geschmolzene Schokolade hinzugeben. Alles miteinander aufschlagen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Die weiße Schokocreme bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 3: Für die Ruby-Ganache

Sahne in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und die Ruby-Kuvertüre unterrühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Die Masse auskühlen lassen und vor der Weiterverarbeitung einmal aufschlagen.

Schritt 4: Für den Ruby-Drip

Sahne in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und die Ruby-Kuvertüre unterrühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Die Butter hinzugeben und glattrühren. Der Ruby-Drip sollte bei etwa 35°C verarbeitet werden.

Schritt 5: Für die amerikanische Buttercreme

Die Butter in der Küchenmaschine hell und cremig aufschlagen. Den Puderzucker sieben, nach und nach zu der Butter geben und verrühren. Die fertige amerikanische Buttercreme beiseitestellen.

Schritt 6: Fertigstellung

Die ausgekühlten Böden jeweils einmal waagerecht durchschneiden, dass insgesamt 6 Böden entstehen. Den ersten Boden in einen verstellbaren Ring einsetzen und die Torte schichten, dabei jeweils abwechselnd in Ringen die weiße Schokocreme und Ruby-Ganache aufdressieren. Die fertig geschichtete Torte in den Froster geben. Die durchgekühlte Torte aus dem Ring lösen und einmal komplett mit der weißen Schokocreme dünn einstreichen. Die Torte erneut kühlstellen. Sobald die weiße Schokocreme angezogen ist, eine dünne Schicht amerikanische Buttercreme auftragen und die Torte einmal glatt abziehen.

Schritt 7: Dekorieren

Mit dem noch flüssigen, aber nicht mehr warmen Ruby-Drip die Torte übergießen und mit einer Palette auf der Torte verstreichen, sodass der Drip über den Rand der Torte läuft. Für das Dekor die beiden Kuvertüren schmelzen und temperieren. Daraus die Schoko-Deko (Schmetterlinge und Blüten) herstellen und aushärten lassen. Die Deko an der Torte anbringen, mit kleinen Perlen ausdekorieren und mit goldener Puderfarbe abschattieren.

Der Clip zum Rezept: