Zutaten fürPortionen

1 FÜR DIE TANNENBÄUMCHEN
150 gButter
60 gPuderzucker
1 PriseSalz
1 Mark einer Vanilleschote oder Vanillezucker
1 Ei
1 ELRum (braunen Rum – 40 %)
50 gHaselnussgrieß
250 gMehl
2 FÜR DIE FÜLLUNG
370 grotes Johannisbeergelee
1 Glühweingewürz
1 Zimt
3 FÜR DAS DEKOR
Kochzeit: 8 Minuten
Insgesamt: 8 Minuten

Janines "Verschneite Tannenbäumchen"

Backzeit: 7-8 Minuten
Temperatur: 170 °C Umluft
Backform: Backblech

Den Ofen auf 170 °C Umluft vorheizen.

Die Butter mit Puderzucker, dem Vanillemark, Zitronenabrieb und einer Prise Salz in der Küchenmaschine ankneten. Anschließend den Haselnussgrieß leicht in der Pfanne anrösten und unterarbeiten. Nun ein Ei sowie den Rum dazugeben und weiter kneten. Zum Schluss das Mehl unterheben, bis der Teig die richtige Konsistenz hat.

Nach Fertigstellung den Teig für 1,5 Stunden im Kühlschrank anziehen lassen.

Nach der Kühlzeit den Teig auf 2mm ausrollen und mit den gezackten Ausstechern die Bäumchen in drei Größen ausstechen. Die ausgestochenen Plätzchen bei 170 °C Umluft für 7-8 Minuten hell backen.

Fertigstellung:

Während der Backzeit das fertige Johannisbeergelee im Topf aufkochen. Glühweingewürz und Zimt dazugeben und abschmecken.

Nun die fertigen Plätzchen aus dem Ofen nehmen. Kurz abkühlen lassen.

Im Anschluss einen Klecks Johannisbeergelee auf das größte Plätzchen geben, danach das mittlere Plätzchen aufsetzen und einen Klecks Johannisbeergelee drauf setzen. Nun das kleinste Plätzchen auflegen. Die so entstandenen Bäumchen zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.