Zutaten fürPortionen

1 FÜR DIE MAKRONEN-MASSE
4 Eiweiß
250 gZucker
50 mlCranberrysaft
1 PriseSalz
1 PriseKardamom
150 gCranberry-Trockenfrüchte
250 ggeraspelte Kokosflocken
2 FÜR DAS DEKOR
100 gdunkle Kuvertüre
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 20 Minuten

Sarahs "Fruchtige Kokos-Makronen"

Backzeit: ca. 15-20 Minuten
Temperatur: 160 °C Umluft
Backform: Backblech

Makronen-Masse

Zuerst den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

4 Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz und Kardamom in der Küchenmaschine ca. 5 Minuten leicht schlagen. Den Zucker mit dem Cranberrysaft zusammen aufkochen.

Nun die heiße Cranberry-Zuckermasse vorsichtig nach und nach im ganz dünnen Strahl zum Eiweiß laufen lassen und für ca. 15 Minuten aufschlagen.

WICHTIG: Wird der Zucker in zu großer Menge beigefügt, kann das Eiweiß gerinnen.

Jetzt die Cranberries grob hacken und zusammen mit den Kokosflocken unter die Zucker-Eiweißmasse heben.

Die fertige Makronen-Masse in den Spritzbeutel mit einer Lochtülle geben und gleichmäßig auf ein gefettetes und bemehltes Blech aufdressieren.

Die Makronen für ca. 15-20 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

Die dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die ausgekühlten Makronen mit der flüssigen Kuvertüre dekorieren.