Das große Promibacken

Kiwis Kiwiwabohoo

Staffel 2Episode 121.02.2018 • 20:15

Andrea Kiewel ist wahrscheinlich den meisten unter ihrem Spitznamen "Kiwi" bekannt. Da musste sie nicht lange überlegen, wie sie ihre persönliche Torte gestaltet und hat eine ausgefallene Kokos-Kiwi-Torte kreiert. Das Rezept dazu gibt es unter dem Video.

Backzeit: 8-10 Minuten

Temperatur: 200-220 °C Umluft

Backform: 2 flache Bleche, 26cm-Kuchenring, 18cm-Kuchenring, 5cm-Ring zum Ausstechen, 2cm-Ring zum Ausstechen, Schüssel als Kuppelform

Zutatenliste

Biskuitboden:

  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 75 g Weizenstärke

Für die Kiwi-Füllung:

  • 250 g weiche, reife Kiwis
  • 25 g Zucker
  • 75 ml Apfelsaft
  • 50 g Weizenstärke

Für die Quarkcreme-Füllung:

  • 3 Blatt Gelatine
  • 80 g weiße Schokolade, gehackt
  • 250 g Quark
  • 40 g Zucker
  • 200 g geschlagene Sahne
  • 15 ml Zitronensaft

Tränke:

  • 100 ml Kiwi-Sirup
  • 50 ml Wasser
  • 30 ml Batida de Côco

Kakao-Buttercreme:

  • 250 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1/2 Vanilleschote (Mark)
  • 30 g Kakao

Deko:

  • 50 g Fondant weiß
  • 100 g Fondant grün
  • schwarzer Sesam
  • dunkle Schokoraspeln

Deko-Kiwi:

  • 30 g gelbes Marzipan (Schnabel und Füße)
  • 10 g weißes und schwarzes Marzipan (Augen)
  • 30 g rosa Marzipan (Schleife)
  • Muffin-Papierförmchen

So geht's

Für den Biskuit:

Die Eier, den Zucker und das Salz über einem Wasserbad warm schlagen.

Die warme Masse dann in der Küchenmaschine mit einem Schneebesen ca. 10 min weiß aufschlagen, bis die Masse dick ist.

Dann vorsichtig das Mehl und die Weizenstärke unterheben, damit das Volumen nicht zusammenfällt.

Die Teigmasse mit einer Winkelpalette auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche aufstreichen und im vorgeheizten Ofen ca. 8 - 10 min bei 200-220°C backen. 

Für die Kiwi-Füllung:

Die Kiwis schälen und vierteln. Diese dann mit dem Zucker und dem Apfelsaft in einen Topf geben und aufkochen.

3EL der Flüssigkeit entnehmen und mit Weizenstärke klumpenfrei verrühren. Dann Die Kiwi-Stärke-Mischung wieder zurück in den Kochtopf geben und alles durchkochen lassen. Anschließend das Ganze in eine Schüssel umfüllen, abdecken und kalt stellen. 

Für die Quarkcreme:

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Diese nach ca. 5 Min gut ausdrücken.

Den Quark und den Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen glatt rühren. Die Schlagsahne schlagen und die Schokolade hacken.

Den Zitronensaft erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Die Gelatine-Masse dann mit einem Schneebesen unter die Quarkmasse rühren. Abschließend die geschlagene Sahne sowie die gehackte Schokolade unterheben. 

Für die Kakao-Buttercreme:

Die weiche Butter mit dem Puderzucker, dem Kakao und dem Mark aus einer halben Vanilleschote ca. 10 Minuten lang aufschlagen. 

Für die Tränke:

Das Kiwi-Sirup, das Wasser und den Batida de Côco kalt miteinander verrühren.

Fertigstellung:

Die Biskuitböden in 3x Æ18 cm, 1x Æ26 cm, 3x Æ5 cm und 2x Æ2 cm ausstechen.

Die Kuppelform aus Silikon (oder eine Schale) mit Frischhaltefolie auslegen. Zuerst den Æ18cm-Biskuitboden einlegen und tränken. Die Quarkcreme halbieren und eine Hälfte auf den Boden füllen. Dann den nächsten Æ18cm-Boden darauf geben. Den Boden ebenfalls tränken. Dann die Kiwi-Füllung einfüllen und den dritten Æ18cm-Boden darauf geben. Diesen Boden tränken und mit der Quarkcreme einfüllen. Mit  dem Æ26cm-Biskuitboden abschließen. Die Torte dann im Gefrierschrank anfrieren. 

Danach die Torte behutsam aus der Schüssel heben, die Folie entfernen und mit der runden Seite nach unten auf eine Platte stellen. Die gesamte Torte mit Kakao-Buttercreme einstreichen und den Rand rundherum mit Schokoraspeln bedecken.

Anschließend grünes Fondant ausrollen und in 26cm ausstechen. Das Fondant sauber auf die Oberfläche der Torte geben. Das weiße Fondant rund ausrollen und in die Mitte des grünen Fondants legen. Mit einem Dekoriermesser Maserungen auf dem grünen Fondant ziehen und mit schwarzem Sesam Kiwi-Kerne andeuten. 

Die drei 5cm-Biskuitboden mit Buttercreme schichten und in das Muffin-Papierförmchen setzen. Den Kiwi-Torso dann kalt stellen. Mit den Æ2cm-Biskuitböden ebenso verfahren und kühlen. Danach den Kiwi-Kopf auf dem Torso mit Buttercreme befestigen.

In einen Spritzbeutel, der mit einer Sterntülle versehen ist, die restliche Kakaobuttercreme füllen.  Dann auf den gesamten Kiwi-Vogel Sternentupfen aufsetzen. Abschließend die aus Fondant geformten Füße, den Schnabel, die Augen und die Schleife aufsetzen. Den Kiwi auf der Torte platzieren.