Das große Promibacken

Patricks Apfelkuchen nach Lindner Art

Staffel 2Episode 121.02.2018 • 20:15

Patrick kennt sich zwar in der Küche hervorragend aus, doch das Backen gehört nicht unbedingt zu seiner Profession. Bei seiner speziellen Kreation des Apfelkuchens stellt er aber einige gekonnte Handgriffe unter Beweis. Das Rezept gibt's hier unterm Video.

Backzeit: ca. 40 min

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Backform: 24cm-Tortenring, Backblech

Zutatenliste

Mürbeteig:

  • 120 g Butter
  • 90 g Puderzucker
  • 15 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Mehl

Frangipane (Mandelcreme):

  • 80 g Zucker
  • 2Eier
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1TL Zimt

Royal:

  • 250 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker

Füllung:

  • 8 Braeburn-Äpfel

Glasur:

  • 100g Aprikosenmarmelade

So geht's

Für den Mürbeteig:

Alle Zutaten miteinander verkneten. Dann den Teig mit den Händen oder mit einem Nudelholz flach drücken und in Frischhaltefolie wickeln. Den Teig kühlen. 

Für die Frangipane (Mandelcreme):

Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren. Die Masse anschließend abdecken. 

Für die Frucht-Füllung:

Zuerst die Äpfel waschen und das Apfelgehäuse entfernen. Dann die Äpfel in hauchdünne Scheiben schneiden. 

Für die Royal:

Alle Zutaten miteinander verrühren. 

Fertigstellung:

Den Mürbeteig ausrollen, in die Backform legen und hochziehen, sodass ein Kuchenrand entsteht. Die Frangipane gleichmäßig auf dem Mürbeteig verteilen. Die geschnittenen Äpfel dann mit der Schale nach oben so im Kreis darauf anordnen, dass ein schönes aufgefächertes Rosenmuster entsteht.

Das Ganze bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Danach den Boden mit so viel Royal aufgießen, dass die Apfel noch halb herausragen. Es soll nur der Boden bedeckt sein. Das Ganze noch einmal für 10 Min. in den Ofen geben.

Den Kuchen nach dem Backen kurz auskühlen lassen. Abschließend den Kuchen aprikotieren, also mit Aprikosenmarmelade abglänzen. Dazu vorher die Aprikosenmarmelade kurz aufkochen.