Teilen
Merken
Das große Promibacken

Maddins Wigwam-Cake mit Feuerwasser

Staffel 2Episode 228.02.2018 • 20:15

Maddin hat bei seinem United Cake viel Kreativität bewiesen und besonders viel Alkohol reingesteckt. Mit seiner Kombi aus Orange und Whiskey hat er ein kunstvolles Kuchen-Tipi gebaut. Das Rezept zu Maddins Wigwam-Cake mit Feuerwasser gibt es hier.

Backzeit: 35-40 Minuten

Temperatur: 175 °C  Umluft

Backform: 1x Ø26cm-Springform, 1x Ø18cm-Springform, 1x Ø16cm-Springform,1x  Ø12cm-Ausstechring , 1x  Ø10cm-Ausstechring, 1x  Ø8cm-Ausstechring, 1x  Ø6cm-Ausstechring, 1x  Ø4cm-Ausstechring

Zutatenliste

Orangen-Biskuit:

  • 8 Eier
  • 320 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenabrieb von 1 Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 3 Teelöffel Orangenpaste
  • 160 g Mehl
  • 160 g Weizenpuder
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Butter

Whiskey-Creme:

  • 1 Beutel Instant Creme-Puddingpulver zum Kaltrühren (z.B. Galetta)
  • 375 g Milch
  • 125 g Bourbon Whiskey
  • 1 Prise Salz
  • 750 g Butter (weich)
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • ca. 50 g Haselnusskrokant

Dekoration:

  • 500 g Puderzucker
  • Ca. 700 g Marzipan (Wigwam)
  • Ca. 200 g Marzipan (Boden)
  • Ca. 250 g Marzipan (Figuren)
  • Lebensmittelfarbe, rot
  • Airbrush-Farben,  rot, braun, grün, gelb & ocker
  • Kakaobutterspray (optional)
  • 200 g brauner Zucker oder Kekskrümel
  • ca. ein Dutzend Spaghetti

So geht's

Für den Orangen-Biskuit:

Eier, Zucker, Salz, Zitronenabrieb, Vanillezucker und die Orangenpaste für ca. 3 Minuten in der Küchenmaschine warm aufschlagen (mit Hilfe eines Heißluftföhns die Schüssel dabei erwärmen), dann für weitere 15 Minuten kalt ausschlagen. Mehl, Weizenpuder und das Backpulver sieben und unter die Ei-Zucker-Masse melieren. Dann die Butter in einem Topf schmelzen (Achtung: sie darf nicht kochend heiß sein) und ebenfalls unter die Masse rühren.

Den fertigen Biskuitteig in die mit Backpapier ausgeschlagenen drei Backringe geben und auf zwei Blechen für ca. 35-40 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit die Bleche im Ofen von unten nach oben tauschen, um ein gleichmäßiges Backergebnis zu erzielen. 

Für die Whiskey-Creme:

Creme-Puddingpulver, Salz, Milch und den Whiskey in der KitchenAid verrühren und anschließend etwa 4 Minuten quellen lassen. Dann nach und nach die handwarme Butter hinzufügen. Die dunkle Kuvertüre über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen und in einem dünnen Strahl unter die Masse rühren. 

Fertigstellung:

Die drei fertig gebackenen Böden auf ein Handtuch stürzen und vorsichtig aus den Ringen lösen.  Aus dem großen Boden (Ø26cm) mit Hilfe der Ausstecher 5 kleine Böden ausstechen (Durchmesser: Ø12/10/8/6/4cm). Mit den zwei anderen Böden (Ø18/ 16cm) sind es nun insgesamt 6 Böden, die nun kegelförmig von groß nach klein gestapelt werden können.

Als erstes den Ø18cm-Boden auf eine Arbeitsplatte legen und mit der Whiskey-Creme bestreichen. Darauf nach Geschmack den Haselnusskrokant streuen und mit dem Ø16cm-Boden bedecken.  Diese Schichtung so oft wiederholen, bis die gewünschte Höhe erreicht ist.  Den gestapelten Turm zum Auskühlen in den Kühlschrank stellen. Nach dem Auskühlen die Torte mit einem Sägemesser kegelförmig abschrägen und für die weitere Verarbeitung auf eine Servierplatte umsetzen.

Den Kuchenturm von außen mit der restlichen Whiskey-Creme einstreichen und die Creme dabei immer von unten nach oben ziehen. Die Torte wieder in die Kühlung stellen. 

Das Marzipan mit etwas Puderzucker ausrollen (Achtung: Nicht zu dünn ausrollen.). Jetzt längliche Dreiecke als Zeltwände ausschneiden. Nun die einzelnen Segmente auf die kalte Torte anlegen, andrücken und das überstehende Marzipan oben abschneiden.

Mit dem Glätter von außen noch mal das Marzipan anpassen und in Form bringen. Jetzt mit einem Zackenrädchen an den Seitenenden der Segmente die Nähte prägen.

Den Zelteingang aus braun eingefärbtem Marzipan zurechtschneiden und anbringen. Auch hier die Quernähte mit dem Zackenrädchen prägen.

Auf der Spitze des Zeltes ein paar Spaghetti in die Torte stechen und anschließend die Torte mit einem Airbrush-Gerät mit gelb und braun besprühen. Mit roter Farbe Zeichen und Symbole auf die Zeltwände sprühen. 

Für die „Sandplatte“ etwas Marzipan mit Puderzucker ausrollen, auf die Servierplatte drapieren und mit braunem Zucker oder Kekskrümeln bestreuen, um den Sand nachzustellen.

Die Figuren aus gefärbtem Marzipan modellieren und mit den entsprechenden Farben airbrushen. Zum Schluss die modellierten Figuren und Kakteen um das Zelt platzieren.