Teilen
Merken
Das große Promibacken

Sarahs Lions Cake

Staffel 2Episode 414.03.2018 • 20:15

Sarah möchte mit ihrer Showdown-Torte nicht nur die Geschmacksnerven der Jury verzaubern, sondern auch eine Geschichte erzählen. Die modellierten Löwenfiguren auf ihrem Kuchen haben eine ganz besondere Bedeutung für sie. Das Rezept zur Torte gibt's hier.

Backzeit: ca. 25-30 Minuten

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Backform: 2 x Ø20cm-Backring, 2 x Ø18cm-Backring

Zutatenliste

Wiener Boden/Biskuit:

  • 10 Eier
  • 200 ml pürierte Banane/Bananenmark
  • 320 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ½  Vanilleschote (Mark)
  • ½ Orange (Abrieb)
  • 210 g Stärke
  • 220 g Mehl
  • 140 g Butter, flüssig
  • 2 TL Mumbai-Currypulver
  • 15 g Backpulver
  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre 

Bananen-Buttercreme:

  • 800 ml Bananenmark
  • 50 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ Vanilleschote (Mark)
  • ¼ Orange (Abrieb)
  • 50 ml Zitronensaft
  • 25 g Puddingpulver
  • 2 Eier
  • 650 g Butter, weich
  • 3 Orangen

Nuss-Nougat-Ganache

  • 150 g dunklen Nuss-Nougat
  • 75 g Butter
  • 20 ml Rum
  • 100 g Zartbitter-Schokoladenspäne
  • 200 g dunkle Knusperperlen

Rum-Tränke:

  • 100 ml Wasser
  • 100g brauner Zucker
  • ½ Orange (Abrieb)
  • 75 ml Jamaika-Rum/ brauner Rum
  • 2 EL Mumbai-Currypulver
  • 75 ml Orangensaft

Dekoration:

  • 500 g aprikotfarbenen Fondant (untere Torte)
  • 500 g weißen Fondant (obere Torte)
  • 200 g schwarzen Fondant (obere Torte)
  • ca. 250 g hellbraunen Fondant (Löwen)
  • ca. 50 g grüner Fondant (Gras)
  •  etwas weißen- und schwarzen Fondant (Augen)
  • ca. 50 g braunen Fondant (Löwenmähne)
  • 10 g Eiweiß
  • Gelfarbe, rot, orange & gelb
  • Strohhalme

So geht's

Für die Wiener Böden:

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Zucker, die Eier, das Salz, das Vanillemark und den Orangenabrieb in einem Topf leicht erwärmen und in der Küchenmaschine schaumig schlagen.

Die Stärke hinzugeben und die Masse weiter schaumig schlagen bis sie Stand hat. Jetzt das Bananenmark zugeben und ebenfalls kurz mit aufschlagen.

Anschließend die Butter mit dem Mumbai-Currypulver im Topf lösen. Achtung: Nicht zum Kochen bringen.

Nun das Mehl und das Backpulver sieben und in die Ei-Bananen-Masse unterheben. Dann die flüssige Curry-Butter ebenfalls unterrühren. Den Teig in die Backringe füllen und 40 Minuten lang backen.

Die fertigen Biskuitböden danach auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen. 

Für die Bananen-Buttercreme:

300 ml des Bananenmarks mit dem Orangensaft, dem Zucker dem Salz, dem Vanillemark und dem Orangenabrieb  unter stetigem Rühren kurz aufkochen.

Den Zitronensaft mit weiteren 100 ml Bananenmark und dem Puddingpulver klumpenfrei vermischen. Danach die Eier mit dem Schneebesen einrühren. Diese Puddingmasse in das aufgekochte Bananenmark einrühren und nochmals aufkochen. Den Pudding auf ein mit Klarsichtfolie ausgekleidetes Blech geben, mit Folie abdecken und kühlen.

Den kalten Bananenpudding anschließend in der Küchenmaschine aufrühren, die Butter dazugeben und mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Danach noch einmal etwa 400 g Bananenpüree in die Buttercreme einrühren. 

Für die Nuss-Nougat-Ganache:

Den Nuss-Nougat leicht erwärmen, so dass dieser streichfähig ist. Die Masse dann mit der Butter und dem Rum kurz in einer Küchenmaschine aufschlagen. Anschließend die Schokospäne vorsichtig unterheben. 

Für die Tränke:

Das Wasser mit dem Zucker, dem Mumbai-Currypulver, dem Orangensaft und dem Orangenabrieb kurz aufkochen. Die Flüssigkeit abkühlen lassen. Sobald Die Tränke Körpertemperatur hat, kann der der braune Rum hinzugefügt werden. Das Ganze dann gründlich verrühren. 

Fertigstellung:

100 g Zartbitter-Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Wiener Böden aus den Backringen lösen und jeweils einmal waagerecht durchschneiden. Es sollen insgesamt  vier Böden pro Ringgröße entstehen. 

Die dunkle Backseite des untersten Ø20cm-Bodens dünn mit Kuvertüre bestreichen und diese auf die Tortenplatte legen.

Einen Ø20cm-Backring um den Wiener Boden platzieren. Den Boden zunächst tränken. Jetzt etwa 200 g Bananen-Buttercreme auf den Wiener Boden geben und gleichmäßig mit der Winkelpalette verteilen. Drei Orangen filetieren. Die Hälfte der Orangenfilets auf die Buttercreme geben und einen zweiten Boden auflegen. Diesen ebenfalls tränken und mit etwa 145 g Nuss-Nougat-Ganache füllen. Auf die Ganache gleichmäßig dunkle Knusperperlen aufstreuen und diese mit der Winkelpalette sanft einarbeiten. Den dritten Boden ebenso wie den ersten füllen und die Schichtung mit dem vierten Boden abschließen. Auf den letzten Boden eine dünne Schicht der Buttercreme streichen.

Die Ø18cm-Backringe wie die Ø20cm-Torte schichten. Dabei 150 g Buttercreme und 100 g Nuss-Nougat- Ganache  pro Schicht verwenden. Auf den letzten Boden ebenfalls eine dünne Schicht Buttercreme aufstreichen.

Beide Torten dann in die Kühlung geben.

Danach die Torten mit frisch aufgeschlagener Buttercreme ganz dünn einstreichen, und mit Hilfe einer Teigkarte den Rand glattziehen. Die Torten dann erneut kühlen. 

Anschließend die untere Torte sauber mit aprikotfarbenen Fondant eindecken. Anschließend mit Gelfarben einen Sonnenaufgang aufmalen. 

Nun die obere Torte sauber mit weißem Fondant eindecken. Aus schwarzem Fondant Zebrastreifen schneiden/modellieren und mit etwas Eiweiß auf dem weißen Fondant anbringen.

Die obere Torte dann auf die untere setzen, dabei evtl. Strohhalme als Tortenstützen nutzen.

Schließlich aus Fondant einen Baby-Löwen und eine Löwenmutter modellieren. Aus grünem Fondant Gras als Kante modellieren und die Löwen davor setzen.