Frühstücksfernsehen

Seit 2003 stürmt die britische Indie-Rock Band die Charts – nicht nur in ihrer Heimat.

Maximo Park im Frühstücksfernsehen

maximo-park-12-06-05-dpa
© picture alliance / dpa

Maximo Park – dieser Name steht für feinsten Indie-Rock Made in England. 2003 gründete sich die Gruppe um Sänger Paul Smith in Newcastle. Ein Jahr später gab es die erste Single „The Coast is Always Changing“ vom Debütalbum „A Certain Trigger“, welches wiederum in Großbritannien auf Platz 15 der Charts landete. Veröffentlicht wurde die CD beim Label Warp Records.

Die zweite Single „Apply Some Pressure“ schoss auf Anhieb unter die Top 20 der britischen Charts -  der Name Maximo Park, der sich übrigens vom Máximo Gómez Park in Havanna/ Kuba ableitet, war plötzlich in aller Munde. Vor allem von Kritikern wurde die Band überschwänglich gelobt. 2007 folgte mit „Our Earthly Pleasures“ Album Nummer zwei, der bisher größte Erfolg der Band. Platz 2 in Großbritannien und immerhin ein 14. Platz in den deutschen Charts – aus dem Kritikerphänomen Maximo Park war eine Gruppe fürs breite Publikum geworden. Auch mit den Singles „Our Velocity“ und „Books from Boxes“ schafften sie es in die deutschen Top 100.

Ihr aktuelles Album „The National Health“ ist seit Juni 2012 in den Läden und hat wie seine Vorgänger den Sprung in die Charts geschafft. Momentan ist die Band auch in Europa auf Tour zu sehen. Wer sie in Deutschland sehen will, muss sich aber beeilen.

Tourdaten:

maximo-park-07-10-16-dpa
© picture-alliance/ dpa

• Berlin Astra 19.10.2012

• Leipzig Werk2 20.10.2012

• Hamburg Große Freiheit 21.10.2012

• Frankfurt Gibson 23.10.2012

• Zürich, Schweiz X-Tra 24.10.2012

• Köln Live Music Hall 27.10.2012

Bonusvideo

Jetzt Fan werden

Rezepte

Kontakt