1. Das runde Gesicht

Rundes Gesicht

Eine runde Gesichtsform lässt sich natürlich an der typischen runden Form, breiten Wangenknochen und einer schmalen Stirn erkennen. Damit dein Gesicht nicht noch runder wirkt, solltest du zu einer Mütze greifen, die dein Gesicht optisch streckt. Deine perfekte Wintermütze sollte viel Volumen am Oberkopf zaubern. Deshalb kaufe dir ein oversized Modell oder eine Beanie.

2. Das ovale Gesicht

das ovale Gesicht

Dein Gesicht ist länglich und schmal? Dann hast du wahrscheinlich eine ovale Gesichtsform. Damit gehörst du zu den Glücklichen, die ein absolutes Mützengesicht besitzen. Dir steht einfach alles und du kannst sämtliche Mützentypen ausprobieren. Selbst eine Fliegermütze oder eine Pudelmütze schmeicheln deinem Gesicht.

3. Das eckige Gesicht

Das eckige Gesicht

Deine Gesichtsform zeichnet sich durch ein breites Kinn, breite Wangenknochen und generell markante Gesichtszüge aus. Dadurch wirkst du etwas streng. Doch mit einer Mütze, die feminin geschnitten ist, verzauberst du jeden. Auch Stirnbänder, die tief in die Stirn gezogen werden oder Baskenmütze sind für dich perfekt. Beachte nur folgende Regel: Die Kopfbedeckung immer etwas über dir Stirn ziehen, das schmeichelt deiner Gesichtsform.

4. Das herzförmige Gesicht

Pudelmütze

Dein Gesicht fällt durch eine breite Stirn, etwas weniger breiten Wangenknochen und einer spitzen Kinnpartie auf? Dann hast du ein herzförmiges Gesicht. Deshalb solltest du dich für eine Fliegermütze oder Pudelmütze entscheiden. Damit wird deine Kinnpartie ausgeglichen und die Stirn optisch verschmälert. Die Mütze einfach tief in die Stirn ziehen und dein großer Auftritt mit deiner perfekten Wintermütze kann los gehen!