Originelle Ideen für deinen Weihnachtsbaumschmuck

1. Wer ist dein Held?

Diese Weihnachten liegt es voll im Trend seinen Weihnachtsbaum entsprechend den eigenen Vorlieben zu gestalten. Wie wäre es mit einem Baumschmuck passend zu deinem Lieblingsfilm?

Im Netz lassen sich viele Varianten weihnachtlichen Schmucks thematisch zu einigen Filmen finden. Star Wars Fans aufgepasst! Diese Weihnachten kommt deine Lieblingsfigur an den Weihnachtsbaum.

Du liebst Disney Filme? Dann haben wir hier den perfekten Baumschmuck für dich. Diese Micky Maus Kugel lässt sich auch ganz einfach nachbasteln. Dafür eine große rote Kugel und zwei kleine schwarze Kugeln kaufen und einfach zusammenkleben. So wird aus langweiligen Weihnachtskugeln ein echter Hingucker! 

2. Schmuck für die Nase

Wie riecht Weihnachten? Richtig, nach Orangen und Zimt! Passend dazu zeigen wir dir einen Weihnachtsschmuck, der nicht nur gut aussieht, sondern auch nach Weihnachten duftet. Dafür brauchst du einige Zimtstangen, getrocknete Orangen und ein passendes Dekoband. Mit dem Band verknotest du alle Zutaten und kannst sie dann an deinen Baum hängen. 

3. Natürlicher Baumschmuck

Kleine Holzscheiben aus einem Bastelladen sind ein toller Blickfang für deinen Weihnachtsbaum. Diese Scheiben kannst du individuell gestalten. Mit einem Edding kannst du die Namen deiner Gäste auf das Holz schreiben und im Baum befestigen. Oder du malst weihnachtliche Muster mit einem silbernen Stift auf die Scheiben. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Weitere Inspiration solltest du genügend im Netz finden. 

4. Selbstgemachte Weihnachtskugeln

Es muss nicht immer eine gekaufte Weihnachtskugel sein! Mit einigen Handgriffen zauberst du dir deinen eigenen Baumschmuck. Dafür brauchst du einige Plastikkugeln, die sich öffnen lassen. Diese kannst du dann mit weihnachtlicher Deko befüllen. Mit diesem Christbaumschmuck wird dein Baum absolut sehenswert! Auch Fotos lassen sich in den Kugeln befestigen. So wird dein Weihnachtsbaum dieses Jahr ein Familienalbum.

5. Masche um Masche

Jetzt ist Handarbeit gefragt! Mit etwas Geschick, Übung und Geduld fertigst du dir deinen kuschligen Baumschmuck selber an. Wer für diese aufwendige Umsetzung keine Zeit hat, sollte sich im Kreise seiner Familie umsehen. Vielleicht hast du eine talentierte Oma oder einen kreativen Opa, die Freude daran haben für dich zu häkeln?

6. Knete dir deinen Schmuck!

Etwas, das vielleicht jeder Familienhaushalt zu Hause hat: Knete. Daraus kannst du dir einen süßen Knetschneemann kreieren. Einfach aus weißer Knete drei Kugeln formen, aufeinander stellen und leicht zusammendrücken. Aus brauner Knete fertigst du die Arme an. Der Schal besteht aus einem Streifen roter Knete und auf diesen setzt du kleine weiße Punkte drauf. Fehlen nur noch die Kulleraugen und die kleine Nase. Falls du noch einen Knopf in deinem Schubfach findest, kannst du diesen am Schneemann befestigen. Am Ende mit Kleber einen Haken am Kopf anbringen und der kleine Mann ist bereit für seinen Auftritt im Baum!

7. Verrückter geht es nicht!

Nur den Baumschmuck zu verändern, ist dir zu wenig? Wie wäre es mit einem Weihnachtsbaum an der Decke? Damit wirst du auf jeden Fall auffallen! Hierbei stellt sich nur die Frage, wie der Baum an der Decke befestigt wird? Doch dafür findest du bestimmt eine Lösung! Schließlich hast du bis zum 24. Dezember noch einige Tage Zeit.