Frühstücksfernsehen

Spendenaufruf: Die 2-jährige Miriam leidet am RETT-Syndrom, doch es gibt Hoffnung!

Durch die seltene Krankheit ist die 2-jährige auf dem Entwicklungsstand eines 3 bis 5 Monate alten Kindes. Eine Therapie ist in Aussicht, doch die kostet viel Geld. Helft mit, die Forschung zu unterstützten!

Miriam-Startseite-bearbeitet_1

Die 2-jährige Miriam leidet am seltenen RETT-Syndrom. Diese Krankheit wird ausgelöst durch eine winzige Veränderung an einem einzigen Gen, leider einem sehr wichtigen Gen. Die Folge ist, dass ein Protein nicht ausreichend hergestellt wird, das ab dem Alter von etwa einem Jahr für die Weiterentwicklung des Gehirns benötigt wird. Solange das Protein fehlt, ist die Weiterentwicklung also blockiert.

Das hat zur Folge, dass die 2-Jährige auf dem Entwicklungsstand eines 3-5 Monate alten Kindes zurückgeblieben ist. Miriam versteht alles, aber sie kann sich nicht ausdrücken. Sie ist wie eingesperrt in ihrem kranken Körper.

Eine Therapie verspricht bereits Hoffnung, doch die Entwicklung dieser Therapie bzw. eines Medikaments ist sehr, sehr teuer. Die Rett-Forschung ist zu 100% auf Spenden angewiesen. Immer wieder geht das Geld aus, so dass Versuche nicht weitergeführt werden können.

Daher könnt auch ihr mithelfen, die Forschung zu unterstützen und Miriam Hoffnung auf ein gesundes Leben zu geben! Dazu wurde vom Verein "Rett Syndrom Deutschland e.V." ein Spendenkonto eingerichtet:

Rett Syndrom Deutschland e.V.

Hamburger Sparkasse

Stichwort: Miriamshoffnung

IBAN: DE 28 200 505 501 385 272727

BIC: HASPDEHHXXX

Bonusvideo

Jetzt Fan werden

Rezepte

Kontakt