Wer kennt das nicht? Eigentlich sitzt man entspannt auf seiner Couch, schlürft an einem Kaffee und ganz plötzlich hört man laute Geräusche aus der Nachbarwohnung. Und nein, es ist leider nicht Omas Staubsauger, sondern das junge Paar, das mal wieder seinen sexuellen Gelüsten nachgeht und dabei das gesamte Haus auf Trapp hält. Einem Berliner ist genau das passiert, doch er hat sich nicht einfach mit seinem Schicksal abgefunden.

Stattdessen entschloss er sich, einen kreativen Brief zu schreiben, um auf die lauten Sex-Geräusche aufmerksam zu machen und sich selbst das Leben und seinen Schlaf wieder zu erleichtern. Dabei beschwert er sich nicht nur über die Geräusche, sondern gibt auch noch einen frechen Tipp an das Liebespaar:

Was dieser Nachbar erlebt, machen auch viele andere durch. Doch wo ist die Grenze zwischen fiesem Egoismus und feuriger Leidenschaft? Fakt ist, wer sein Liebesspiel weiterhin laut treiben will, sollte sich vielleicht mal über eine Geräusch-Dämmung seiner Wohnung kümmern, sonst könnte ihn der ein oder andere unangenehme Brief erreichen.