Das Sternzeichen kann viele Charaktereigenschaften prägen, darunter auch die Bereitschaft zum Fremdgehen. So manches Sternzeichen ist einer Affäre deutlich weniger abgeneigt als andere. Zuerst möchte man sie unter den als besonders leidenschaftlich bekannten Zeichen wie Widder oder Skorpion vermuten. Doch bei Umfragen von Dating- und Seitensprung-Portalen im Internet tauchen immer wieder ganz andere Sternzeichen an der Spitze der Fremdgeh-Ranglisten auf.

 

Fische (20. Februar bis 20. März)

 

Ziemlich überraschend, denn eigentlich gilt das Wasserzeichen als überaus treu und sensibel. Tatsächlich haben die Fische aber auch eine ganz andere Seite.  Nicht umsonst belegen sie unter den männlichen Nutzern der Affären-Seite "AshleyMadison.com"“ notorisch den ersten Platz. Wie sagt man so schön: Stille Wasser sind tief. So kann die Anhänglichkeit des Fische-Mannes dazu führen, dass er sich von seiner Partnerin nicht ausreichend gehegt, umsorgt und – ja – angebetet fühlt. Ist das der Fall, schaut er sich schnell anderweitig um. Außerdem scheint eine Affäre diesem Sternzeichen immer als die bessere Alternative zu einer Trennung. Denn: Wer sollte sich denn dann um ihn kümmern? Und in manchen Fällen kann eine Affäre die Beziehung sogar retten.

 

Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)

 

Auch dieses Sternzeichen würden viele nicht sofort den Fremdgehern zuordnen. Gilt der Steinbock-Mann doch im Allgemeinen als extrem loyal und bodenständig. Außerdem hält er sich meist an einen strengen Wertekanon, den er gern auch seiner Umwelt auferlegt. Schon. Andererseits gehört der Steinbock aber nicht zu den größten Familienzeichen. Karriere und persönliches Wohlergehen sind ihm oft wichtiger als die harmonische Atmosphäre zu Hause.

Dieser Einzelgänger-Egoismus kann leicht dazu führen, dass sich der Steinbock – ganz rational – für eine Affäre entscheidet. In einer Umfrage unter den Nutzern des Portals "OpenMinded.com", das Partner für offene Beziehungen vermittelt, landete dieses Sternzeichen jedenfalls auf Platz eins der Serien-Fremdgeher.

 

Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)

 

Bei diesem Sternzeichen sind sich Kunden der Portale "Ashley Madison" und "Open Minded" völlig einig: Beide Gruppen setzten den Wassermann auf die ersten drei Plätze der untreuen Sternzeichen. Beim Affären-Portal "Victoria Milan" landete das Luftzeichen sogar auf Rang eins. Wassermänner sind nicht nur Macher und leidenschaftliche Liebhaber. Sie langweilen sich auch schnell und neigen dazu, ihr eigenes Wohlergehen und persönliche Wünsche über die Bedürfnisse anderer zu stellen. Für solche überzeugten Individualisten ist das nächste Abenteuer meist nicht fern. Daher ist es nicht erstaunlich, dass sie sich auch im Netz umsehen.

 

Der Blick auf die Sternzeichen, die am ehesten zu Untreue neigen, zeigt: Womöglich ist Fremdgehen gerade für die kühleren Sternzeichen ein Thema. Wer also bei der Partnerwahl auch auf die Sterne schaut und da auf Nummer sicher gehen will, sollte am besten einen Bogen um Menschen machen, die vom 22. Dezember bis 20. März geboren sind. Das sollte bestenfalls aber nicht das einzige Kriterium sein.  Völlige Entwarnung kann es nämlich auch bei den anderen Sternzeichen nicht geben: Bei den genannten Online-Diensten tauchten auch Widder (21. März bis 19. April), Krebs (21. Juni bis 22. Juli) und Stier (20. April bis 20. Mai) als jene Sternzeichen auf, die einem Seitensprung eher nicht abgeneigt sind. Als das treueste Sternzeichen erwies sich übrigens ausgerechnet der leidenschaftliche Skorpion – zumindest bei "Ashley Madison".

 

Jetzt aber keine Panik – auch wenn dein Partner astrologisch gesehen eher fremdgeht als andere. Das Sternzeichen allein ist womöglich noch nicht die letzte Wahrheit über jeden Menschen. Und selbst wenn es doch stimmt: Ihr seid zumindest vorgewarnt und könnt auf mögliche Anzeichen fürs Fremdgehen schneller reagieren.