Im Labor „Space 10“ in Kopenhagen, wird derzeit daran gearbeitet, den beliebten Ikea Köttbullar aus alternativen Lebensmittel herzustellen. Momentan werden zwei verschiedene Arten von Köttbullar-Bällchen getestet. Das eine besteht ausschließlich aus Gemüse wie Karotten, Rüben, Wurzelgemüse und Pastinak. Das andere aus Mehlwürmern! Ja, du hast richtig gelesen. Was sich erst mal ekelig anhört, ist aber vielleicht gar nicht mal so schlecht! Denn Mehlwürmer sind ja bekannt für ihren Reichtum an Proteinen, Vitaminen und Mineralien. Außerdem will sich das bekannte Möbelhaus damit nicht nur einen Spaß erlauben, sondern möchte in Zukunft nachhaltigere und ökologischere Lebensmitteln verwenden. Kein schlechter Gedanke.

Für viele ein Ritual nach dem Ikea-Einkauf: Köttbullar.

Auch wenn du jetzt bestimmt großen Appetit bekommen hast, ein bisschen Geduld ist noch angesagt! Denn bis man die Mehlwürmer-Kreation dann endlich bei Ikea bestellen kann, dürfte es noch ein Weilchen dauern. Bisher ist das Ganze noch ein reines Experiment, in dessen Genuss bis jetzt nur die Crew von Space 10 gekommen ist.