Nach einem anstrengenden Tag willst du einfach nur nach Hause! Nichts leichter als das, würde nicht der langsamste Autofahrer der Welt vor dir fahren. Und genau in solchen Momenten muss die Wut einfach mal raus! Du beginnst in deinem Wagen laut an zu fluchen. Würde deine Oma dich hören, würde sie bestimmt in Ohnmacht fallen. Doch mach dir nichts daraus, denn Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Fluchen einen positiven Nebeneffekt auf dich haben kann.

Fluchen ist ein Zeichen für Intelligenz

Im Rahmen einer Studie wurden Probanden zwischen 18 und 22 Jahren aufgefordert, so viele Flüche zu nennen, wie ihnen in einem begrenzten Zeitraum mit bestimmten Anfangsbuchstaben einfielen. Das erstaunliche Ergebnis: Menschen, die viele Flüche kannten, zeigten einen sehr guten Wortschatz und ein ausgeprägtes Gefühl für Sprache. Wenn das nicht mal ein perfekter Grund zum Fluchen ist! Die Wissenschaftler kamen zu dem endgültigen Fazit, dass die Teilnehmer eine hohe Intelligenz haben müssen.

Fluchen ist ein Zeichen von Ehrlichkeit

Zudem konnten die Forscher einen Bezug zwischen Ehrlichkeit und dem schlimmen Fluchen herstellen. Denn je mehr man flucht, desto ehrlicher ist man. Kein Wunder! Schließlich ist fluchen ein echter Ausdruck von Emotionen und dein Gegenüber weiß zu 100%, wie du über ihn denkst. Ob das wirklich immer positiv ist, sei dahingestellt.