Seit dem Jahr 2000 werden in Australien Produkte wie Tampons und Binden mit einer Waren- und Dienstleistungssteuer von 10 Prozent belegt. Denn laut der Regierung handelt es sich bei diesen Produkten um nicht notwendige Artikel, auch "Luxusprodukte" genannt. Ja, du hast richtig gehört! Durch diese Bestimmung müssen die Frauen noch einmal tiefer ins Portemonnaie greifen. Produkte wie Kondome oder Gleitgel werden dagegen nicht besteuert, was für eine Frechheit! 

Australien will Tampon-Steuer kippen

Gegen die ungerechte Steuer gibt es schon seit Jahren Proteste, die nun endlich erhört wurden! Denn auch eine Petition namens „Hört auf, meine Periode zu besteuern“ zeigt mit 100.000 Unterschriften die Wut der Frauen. Daraufhin wurde der Bevölkerung versprochen, die Steuer abzuschaffen. Na endlich! Doch eine Hürde gibt es noch: Nach dem Senat müssen auch die Regierungen der einzelnen Bundesstaaten und Territorien Australiens zustimmen.

Es bleibt also nur zu hoffen, dass die Ungerechtigkeit endlich ein Ende findet und ein Tampon nicht mehr als Luxusprodukt verkauft wird.