Wissenschaftler kamen zu dem Ergebnis, dass Frauen mit einer kurvigen Figur einen höheren Hormonspiegel aufweisen. Und dieser wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel der Frauen aus. Außerdem konnte eine weitere Studie herausfinden, dass ein praller Po oder eine kurvige Hüfte für einen niedrigen Cholesterin- und Glucose-Wert steht. Dadurch senkt sich das Risiko für Diabetes und auch für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im Gegensatz zum schädlichen Bauchfett ist ein bisschen Speck an Hüften und Po gar kein Problem!

Erhöhte Intelligenz

Halte dich fest, es folgt noch eine positive Nachricht! Ein kurviger Körper beeinflusst auch dein Gehirn. In einer weiteren Studie mussten etwa 16.000 dicke und dünne Frauen einen Intelligenztest absolvieren. Bei diesem Test schnitten die kurvigen Ladys am besten ab. Den Grund dafür sehen die Wissenschaftler im erhöhten Fettanteil. Dieser nimmt besser Omega-3-Fettsäuren auf, die unter anderen die Hirnzellen pushen. Und was bedeutet das jetzt? Die Frauen zeigen eine erhöhte Leistungsfähigkeit und ihre Intelligenz nimmt zu. Es entwickeln sich kurvige Schlauköpfe!

Kurvenreiches Fazit

Ist das nicht mal wieder ein Grund mehr Diäten von unseren To-do-Listen zu streichen und einfach mal das Essen zu genießen. Wir müssen nicht immer auf jedes Kilo achten! Unsere Kurven zeigen unsere Intelligenz und zusätzlich sind wir auch noch gesünder! Besser geht´s nicht!