Täglich halten sich tausende Menschen am Flughafen auf, um beruflich oder privat um die Welt zu reisen. Jetzt haben Forscher der Universität Nottingham und des finnischen Instituts für Gesundheit und Fürsorge untersucht, was die größten Bakterienfallen am Flughafen sind.

Mit dem Ergebnis hätte wohl niemand gerechnet! Laut der Studie lauern in den grauen Plastikwannen, in die ihr eure Wertsachen beim Security-Check legt, die meisten Bakterien. Für ihre Ergebnisse wurden mehrere Proben am Flughafen in Helsinki genommen. Dabei kam heraus, dass zehn Prozent der getesteten Gegenstände Viren enthielten.

Neben den grauen Plastikschalen wurden viele Bakterien an Rolltreppen-Geländern, in den Kinder-Spielecken und an den Check-In-Tresen gefunden.

Zum einen fanden sie Beweise für das Rhinovirus, dass eine Erkältung auslöst und zum anderen mehrere Grippenviren.

Laut den Forschern sollte sich dringend etwas Grundlegendes an Flughäfen ändern. Besonders vor und nach dem Security-Check sollten Möglichkeiten zum Desinfizieren der Hände sein.