Wie können Betroffene ihre Gefühlslage vermitteln? Denn für depressive Menschen ist jeder Tag ein Kampf. Das Leben erscheint als eine dunkle Phase, aus der es kein Entkommen gibt. Das dunkle Loch unter den eigenen Füßen wird immer tiefer. Nun versucht ein User mit Hilfe eines Posts das Leben mit Depressionen zu verdeutlichen. Und der hat es in sich, denn der Autor versucht sehr einfühlsam und bildhaft, das persönliche Leben zu beschreiben.

Die Facebook-Userin Charlene aus Kanada hat den anonymen Text veröffentlicht. Der unbekannte Autor beschreibt die Depressionen folgendermaßen: "Wenn du Depressionen hast, ist das so, als würde es jeden Tag schneien." Auf den ersten Blick ist Schnee nichts Bedrohliches. Doch so bald die Welt beständig eingeschneit ist, wird aus dem harmlosen Bild ein melancholisches. Es lässt sich erahnen, was es bedeutet, wenn dieser Zustand zum Dauerzustand wird.

Viraler Facebook-Post über Depressionen

Passend dazu beschreibt der Autor eine Schneedecke, die immer und immer weiter wächst, bis die Straße nicht mehr davon befreit werden kann. "Anscheinend hat dein Telefon geklingelt. Menschen fragen sich, wo du bist. Du hast keine Kraft, zurückzurufen, bist zu müde von all dem Schaufeln. Außerdem haben sie nie so viel Schnee vor ihren Häusern, deshalb verstehen sie nicht, warum du immer noch zu Hause festsitzt. Sie glauben, dass du faul bist oder schwach, obwohl sie das so gut wie nie offen sagen." Dieses sprachliche Bild zeigt, wie schwer es ist, einen Weg aus den Depressionen zu finden!

Berührender Post zeigt, wie es ist, mit der Krankheit zu leben

Der Autor beschreibt, wie nach und nach alles im Chaos versinkt: "Die Kälte sickert ein. Keine Kommunikation nach innen oder außen. Die Nahrung geht zu Ende. Was kannst du schon tun?" Zusätzlich haben die Betroffenen mit Lawinen zu kämpfen. Diese Zeilen gehen unter die Haut, das zeigt auch die große Aufmerksamkeit für den Post. Zum Glück gibt der Autor auch weitere Tipps: "Ich bin fest davon überzeugt, dass Verständnis und Mitgefühl die Basis effektiven Handelns sein müssen. Es ist wichtig, zu verstehen, was Depressionen sind, wie sie sich anfühlen, wie es ist, mit ihnen zu leben."

Wer sich näher mit der Gefühlslage von depressiven Menschen beschäftigen möchte, sollte sich den oberen Post von Charlene genauer durchlesen.