Millionen Menschen leiden an Bluthochdruck. Zwar bekommen viele Patienten in dem Fall Arzneimittel verschrieben, doch häufig können auch bestimmte Lebensmittel einen positiven Einfluss haben. So haben Forscher aus den USA und Brasilien herausgefunden, dass Kefir den Blutdruck senken kann. Das probiotische Milchgetränk ist ein wahres Wundermittel für unsere Gesundheit. Neben dem Blutdruck stärkt es auch unser Immunsystem und beeinflusst unsere Darmflora positiv. Die aktuelle Studie der Auborn Universität im US-Bundesstaat Alabama und der brasilianischen Universität von Vila Velha untersuchte drei Gruppen von Ratten, um die Wirkung von Kefir herauszufinden.

Zwei Gruppen bestanden aus Probanden mit einem hohen Blutdruck. Die eine Gruppe wurde mit Kefir behandelt, die andere nicht. Die dritte Gruppe hatte einen gesunden Blutdruck und bekam ebenfalls Kefir verabreicht. Nach neun Wochen Kefir-Supplementierung kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass die behandelten Ratten einen deutlich niedrigeren Blutdruck und eine verbesserte Durchlässigkeit der Darmwand aufzeigten.

"Unsere Daten zeigen, dass der Konsum von Kefir eine positive Wirkung auf den Blutdruck hat, indem es die Kommunikation zwischen dem Darm und dem Gehirn unterstützt", sagt Mirian Silva-Cutini, eine der verantwortlichen Wissenschaftlerinnen von der Auburn Universität.

Außerdem förderte die Kefir-Kur das natürliche Gleichgewicht von verschiedenen Bakterien im Darm sowie eines Enzyms im Gehirn, das für die normale Funktion des Nervensystems essentiell ist.

Wer nicht an Bluthochdruck leidet, kann sich trotzdem ab und zu ein Glas Kefir gönnen! Unter anderem hilft es auch bei chronischer Müdigkeit, Nervosität und Schlafstörungen.