Wer am Arbeitsplatz mit vielen Kollegen des anderen Geschlechts zusammenarbeitet, lässt sich gerne mal schnell scheiden. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher der Universität Stockholm. Im Fokus der Untersuchung standen vor allem gut ausgebildete Männer, denn diese werden gerne mal von Frauen am Arbeitsplatz angeflirtet. Bei Frauen sieht es mal wieder anders aus, denn eine hoch qualifizierte Frau ist weniger empfänglich für einen neuen Flirt. Wahrscheinlich muss sie sich auch auf ihre Arbeit konzentrieren und hat keine Zeit für intime Gespräche.

Barkeeper anfälliger als Bibliothekare

Zusätzlich nahmen die Experten auch die verschiedenen Beschäftigungsfelder der Testpersonen unter die Lupe. Schließlich kann das Scheidungsrisiko auch nur dort besonders hoch sein, wo viele potenzielle neue Partner zur Verfügung stehen. Deshalb steht auf dem ersten Platz auch der Gaststättenbereich. Auf dem letzten Platz befindet sich das Bibliothekswesen und die Landwirtschaft. Eine Erklärung für dieses Ergebnis könnte der Persönlichkeitstyp der Mitarbeiter sein. Denn in der Gastwirtschaft muss man viel auf Menschen zugehen, kommunikativ und offen sein. Währenddessen sich ruhigere Personen vielleicht lieber in einer Bibliothek aufhalten. Egal in welchem Beruf du oder dein Partner arbeiten, das Wichtigste ist es doch, dass ihr euch vertraut. Dabei sollte es egal sein, wieviel tolle Frauen oder Männer sich in dem Arbeitsumfeld befinden. Denn Misstrauen macht nur eure Beziehung kaputt und dann wird sich der andere erst recht nach einem netten Flirt umschauen.