In einer britischen Studie haben sich Forscher damit beschäftigt, zu welcher Zeit die meisten Menschen auf der Welt Sex haben. Wer bis jetzt dachte, dass der Zeitpunkt von Sex meistens von der Stimmung oder Situation abhängt, irrt sich. Laut der Studie schlafen die meisten Paare eigentlich fast immer zur gleichen Zeit miteinander.

Die Ergebnisse ergaben, dass der beliebteste Moment für Geschlechtsverkehr Sonntagmorgen um neun Uhr ist. Eigentlich nicht verwunderlich, weil die meisten Menschen erst dann ihren Arbeitsstress hinter sich lassen können und richtig entspannen. Der zweitbeliebteste Zeitpunkt ist am Samstagabend zwischen halb elf und halb zwölf. Der Großteil geht an diesem Tag aus, trinkt Alkohol und steigert somit das Lustgefühl.

Außerdem kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass Montag, der unbeliebteste Tag ist, um Sex zu haben. Auch sonst verbringen die meisten von uns ihre Abende unter der Woche am liebsten auf der Couch und bevorzugen das Wochenende für Sex.

Doch was vielleicht viele nicht von euch wissen -  Sex am Morgen soll sich extrem positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Denn dadurch kommt es zu einem erhöhten Wert der Antikörper Immunglobolin A im Blut, die das Immunsystem schützen.

Vielleicht sollte man seine typischen Zeiten für das Liebesspiel überdenken - Gesundheit geht ja schließlich vor!