Mitte 20 und immer noch Jungfrau? Das kann nur eine Ausnahme sein! Denn selbst die Jüngsten in unserer Gesellschaft wissen ganz genau, was Mama und Papa da unter der Bettdecke machen. Aber anscheinend führt das Wissen nicht unbedingt zur Ausführung, wie eine umfangreiche Studie belegt. Im Rahmen der Untersuchung wurden 16.000 Menschen der Jahrgänge 1989/90 genauer zu ihrem Sexualleben befragt. Rund 13 Prozent der Testpersonen gaben an, noch Jungfrau zu sein. Also hatte jeder achte (zum Zeitpunkt der Befragung) 26-Jährige noch keinen Sex.

Neuer Trend: Jungfrau bleiben

Zum Vergleich wurden weitere Personen der Jahrgänge 1965 und 1980 befragt. Eine Auswertung der Antworten ergab, dass nur jeder 20. mit 26 noch Jungfrau war. Demnach hat sich die sogenannte Jungfrauenquote innerhalb von zehn Jahren mehr als verdoppelt, wer hätte das gedacht?

Pornos und ihre Einflüsse

Ein österreichischer Experte sieht darin eine natürliche Entwicklung, denn auf jeden Trend folgt ein Gegentrend! Schuld daran sei die ständige Konfrontation mit dem Thema Sex. Die Menschen scheinen immer Lust zu haben und sind für alles offen. Was daraus folgt ist eine Überreizung. Zusätzlich führen Pornos dazu, dass die jungen Menschen etwas vorgelebt bekommen, was so nicht automatisch für jeden existiert. Die Erwartungshaltung und der Druck steigen dadurch an und führen bei den Betroffenen im schlimmsten Fall sogar zu einer Angststörung. Aus diesem Grund verzichten auch viele lieber komplett auf Sex.

Das Selbstwertgefühl sinkt

Einen weiteren Grund für die Enthaltsamkeit sieht der Experte im mangelnden Selbstwertgefühl der Menschen. Zum Beispiel muss eine Frau nach dem aktuell etwa in den Medien gelebten Bild extrem schlank, durchtrainiert und sexuell aufgeschlossen sein. Kein Wunder, dass Frauen verunsichert sind und dem Liebesspiel lieber komplett aus dem Weg gehen.

Natürlich sollte jeder auf seine innere Stimme hören und für sich entscheiden, wann der richtige Moment für das erste Mal ist. Also: Lass dich nicht verunsichern, wenn du dir etwas länger Zeit lässt als deine Freunde - es werden offenbar immer mehr.